Batteriepflege über Winter

Hier dreht sich alles um Tuning, Technik, Umbauten und Pflegetipps (nicht nur für die GSX 1400)

Moderator: Georg

Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
Alterdriver60
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 282
Registriert: 13. Dez 2020 19:53
Bike: GSX 1400 K3
Wohnort: Bechtheim
Alter: 62

Batteriepflege über Winter

Beitrag von Alterdriver60 »

Gemeinde, habe die Batterie jetzt ausgebaut und an das Ctek Erhaltungsladegerät gehängt. Allerdings in der Garage. Da ist es momentan knapp über 0 Grad. Überlege das Teil in den warmen Keller zu bringen. Wie sind da eure Erfahrungen ?
Gas geben...solange du noch kannst.
Benutzeravatar

Steve
MotoGP WebTipp Champion
MotoGP WebTipp Champion
Beiträge: 5468
Registriert: 30. Mär 2011 03:59
Bike: Suzuki GSX 2742 Bj. K11
aka: WebTipp Champion **
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Batteriepflege über Winter

Beitrag von Steve »

Lasse die Batterie eingebaut und hänge das CTEK 3.8 etwa alle 2 Monate zum Laden an die Batterie.
Mit den CTEK Ladern kannst du die Batterie ruhig eingebaut und angeschlossen lassen.
Vor dem ersten Start im Frühjahr wird dann noch mal voll geladen und gut ist.

Sollte der Ladevorgang in der ungeheizten Garage mal über Nacht bei eisigen Temperaturen erfolgen, ist es ratsam die Ladung mit dem Frost-Symbol zu aktivieren (am CTEK 3.8).

Bisher hatte ich noch keine Batterie verbaut, welche weniger als 8 Jahre gehalten hat.
Spätestens nach 10 Jahren gibts auf jeden Fall eine neue (möchte da keine unangenehmen Überraschungen auf ner Tour erleben).
Ich habe nicht versagt. Ich habe nur 10000 Wege gefunden, die nicht funktionieren. - Thomas A. Edison

bergischerbiker.de
Benutzeravatar

Themenstarter
Alterdriver60
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 282
Registriert: 13. Dez 2020 19:53
Bike: GSX 1400 K3
Wohnort: Bechtheim
Alter: 62

Re: Batteriepflege über Winter

Beitrag von Alterdriver60 »

Okay. Danke Steve. Werde deine Ratschläge beherzigen. Zum Glück ist es hier in Rheinhessen so, dass sich der Winter oft auf ein paar wenige Tage mit Minusgraden jenseits der -5 bewegt.
Gas geben...solange du noch kannst.

Atschy
Messeteam
Messeteam
Beiträge: 4317
Registriert: 9. Mai 2011 06:30
Bike: GSX 1400 /02
aka: Geburtstagserinnerer
Wohnort: Düsseldorf Südallee100
Alter: 63

Re: Batteriepflege über Winter

Beitrag von Atschy »

Nach so einem Ladegerät werde ich auch mal die Augen auf halten :thumbup:
Gruß Atschy

Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht, wie andere es gern hätten
Benutzeravatar

Walta
Messeteam
Messeteam
Beiträge: 2476
Registriert: 20. Mai 2011 12:47
Bike: GSX 1400 MKII blau + R1100S
aka: Riemenkiller
Wohnort: Unna

Re: Batteriepflege über Winter

Beitrag von Walta »

Ich habe auch 2 ctek. Ein mxs 3.8 fürs Motorrad u. ein mxs 10 fürs Auto. Vorher habe ich die Batterie von der 14er immer ausgebaut u. im Keller gestellt. Ctek dran u. fertig. Muss aber nicht ständig angeschlossen sein, zwischendurch ruhig mal den Stecker ziehen.
Man(n) muss auch mal Mut haben zu versagen!
Benutzeravatar

Steve
MotoGP WebTipp Champion
MotoGP WebTipp Champion
Beiträge: 5468
Registriert: 30. Mär 2011 03:59
Bike: Suzuki GSX 2742 Bj. K11
aka: WebTipp Champion **
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Batteriepflege über Winter

Beitrag von Steve »

Wer es etwas günstiger haben möchte, kann auch zum CTEK XS 0.8 greifen.
Das Ladegerät eignet sich wenn nur Motorradbatterien geladen werden sollen und ist etwas günstiger als das CTEK MXS 3.8

Beide Ladegeräte laden Motorradbatterien mit 14,4 Volt und 0,8 A Ladestrom (beim CTEK MXS 3.8 nur wenn der Motorrad Lademodus aktiviert ist).
Der größte Untrschied zwischen den beiden Ladegeräten ist, das mit dem CTEK MXS 3.8 auch Batterien gräßer als 14 Ah geladen werden können (Automodus und Schneeflockensymbol).
Im Motorradmodus kann das MXS 3.8 an Batterien zwischen 1,2 und 14 Ah angeschlossen werden (im Auto und Schneeflockenmodus jeweils ab 14 Ah).
Zu beachten ist noch, das dem CTEK XS 0.8 der "Soft Start" Modus fehlt (in diesem Modus prüft das Ladegerät ob eine Batterie überhaupt Ladefähig ist).

Der Temperaturbereich in dem geladen werden kann liegt beim CTEK XS 0.8 zwischen -20 und +50°C.
Beim CTEK MXS 3.8 liegt er beim Motorradmodus zwischen -20 und +50°C (im Automodus zwischen +5 und +50°C; sowie im Schneeflockenmodus zwischen -20 und +5°C).

Der Schneeflockenmodus beim CTEK MXS 3.8 Lädt mit 14,7 Volt und 3,8 Ampere Ladestrom (die Ladespannung liegt 0,3 Volt über dem Motorradmodus und dem Automodus, sowie mit 3,8 Ampere gleichauf mit dem Automodus).


Meine persönliche Empfehlung ist das CTEK MXS 3.8.
Es hat den größeren Einsatzbereich und verfügt über den Soft Start Modus beim Ladevorgang.
Nutze selber zwei von den Ladegeräten seit vielen Jahren und bisher immer vollkommen problemlos.


PS: Wer über keine Steckdose in der Garage verfügt und die Batterie nicht ausbauen mag, für den könnte eventuell das CTEK CS Free interessant sein.
Das ist quasi eine Ladegerät-Powerbank (benötigt aber zum Netzunabhängigen laden entweder ein Solarpanel oder eine andere entsprechend große Batterie).


Auch wenn es jetzt so aussieht, aber CTEK ist KEIN Forumssponsor und ich bekomme auch kein Geld von denen :mrgreen:
Ich habe nicht versagt. Ich habe nur 10000 Wege gefunden, die nicht funktionieren. - Thomas A. Edison

bergischerbiker.de
Benutzeravatar

GSXBerni
User
User
Beiträge: 44
Registriert: 28. Nov 2018 15:07
Bike: GSX 1400K6, GT 750B
Wohnort: Lünen
Alter: 65

Re: Batteriepflege über Winter

Beitrag von GSXBerni »

Kann ich nur bestätigen. Das Ctek MXS 3.8 benutze ich schon mehrere Jahre. Hat bis jetzt immer zuverlässig funktioniert. Kann auch angeschlossen bleiben.

Atschy
Messeteam
Messeteam
Beiträge: 4317
Registriert: 9. Mai 2011 06:30
Bike: GSX 1400 /02
aka: Geburtstagserinnerer
Wohnort: Düsseldorf Südallee100
Alter: 63

Re: Batteriepflege über Winter

Beitrag von Atschy »

Oh wie gute das Gerade Weinachten vor der Tür steht und es Menschen gibt die gerne im Internet einkaufen, ich werde gleich mal meinen Wunschzettel aktualisieren :mrgreen:
Gruß Atschy

Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht, wie andere es gern hätten
Antworten