GSX1400 Gabel und Bremse in einer Honda Goldwing

Hier könnt ihr eure Maschine vorstellen und präsentieren
Forumsregeln
In diesem Forenbereich könnt ihr eure Bikes präsentieren (entweder durch Verlinkung eurer Bilder oder durch einen Bilder Upload in euren Beitrag).
Alternativ könnt ihr auch die Forums-Bildergalerie benutzen und hier in einem Beitrag auf die Bilder in der Galerie verweisen.
Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
Stromberg
neuer User
neuer User
Beiträge: 2
Registriert: 8. Nov 2017 21:12

GSX1400 Gabel und Bremse in einer Honda Goldwing

Beitrag von Stromberg » 27. Dez 2018 23:39

Hallo,
Ich möchte hier GSX1400-Gabelkomponenten zeigen, in eine Honda GL1100 Bj. 1981 eingebaut.
Für den Umbau kam eine Upside-Down-Gabel nicht infrage, da diese obenrum zu fett wäre und den Lenkeinschlag begrenzt.
In die schönen GSX1400-Gabelholme haben wir passende Wilbers-LOW-Friction-Federn und eine geänderte Vorspannung gebaut.
Die Gabelbrücken sind aus Alu gefräst.
Für die üppige Achsaufnahme konnten wir eine 29mm-Hohlachse anfertigen.

Die Bremssättel sind original GSX1400, ebenso der Handbremszylinder.
Allerdings bin ich mit der Bremsleistung noch nicht zufrieden. Ich habe Stahlflex-Leitungen angefertigt, und der Handbremszylinder hat einen neuen Dichtungssatz. Aber ich muß pumpen; in die Berge kann ich so nicht fahren.
Gibt es im Forum einen Spezi mit Tips, wie ich diese schöne Sechskolbenbremse zum Arbeiten bringe? Ist der Schwachpunkt eher die Sechskolbensättel oder der Handbremszylinder?
28102017255.jpg
_SIL6637.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Atschy
Messeteam
Messeteam
Beiträge: 3291
Registriert: 9. Mai 2011 06:30
Bike: GSX 1400 /02
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 59

Re: GSX1400 Gabel und Bremse in einer Honda Goldwing

Beitrag von Atschy » 28. Dez 2018 05:02

ich kann da nichts Nachteilhaftes wegen der Bremsen zu sagen, irgend wie /wo liegt der Teufel im de teil und ich vermute das einfach noch Luft in der Leitung sich befindet,
das Motorrad schaut echt toll aus gut gemacht :thumbup:


wenn nicht dieser Herr hier, dann wer bist denn nun du?
*** Bild entfernt ***
Zuletzt geändert von Steve am 28. Dez 2018 13:57, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Urheberrechtlich geschützter Inhalt entfernt
Gruß Atschy

Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht, wie andere es gern hätten


Klausgsx1400
Profi User
Profi User
Beiträge: 1448
Registriert: 25. Apr 2011 08:09
Bike: B/W GSX 1400
aka: Einbauküchentreiber
Wohnort: Sindelfingen-Darmsheim
Alter: 57

Re: GSX1400 Gabel und Bremse in einer Honda Goldwing

Beitrag von Klausgsx1400 » 28. Dez 2018 07:46

musst du pumpen nach einer gewissen standzeit ,oder immer wieder während der fahrt :think:
entlüfte das ganze nochmals, lege deine aufmerksamkeit auf den verteiler, da hält sich die luft leider meistens hartnäckig ;)
ansonsten schöne arbeit :thumbup:

Benutzeravatar

Gunman
Profi User
Profi User
Beiträge: 1069
Registriert: 28. Feb 2014 13:33
Bike: Nelly the Elephant (K3, blau)
Wohnort: Marzipan City
Alter: 55

Re: GSX1400 Gabel und Bremse in einer Honda Goldwing

Beitrag von Gunman » 28. Dez 2018 09:57

Moin,
um die festsitzenden Luftblasen in der Leitung zu lösen hilft meist ein kleiner Trick:
1. Druck in der Leitung aufbauen (pumpen)
2. Bremshebel gezogen am Lenker fixieren (Spanngurt, Kabelbinder o.ä.)
3. über Nacht wirken lassen.

Meist lösen sich die durch den Druck verkleinerten Luftblasen dann und wandern nach oben. Den Lenker nach links einschlagen, so das im Verteiler ein Gefälle herrscht, ist dabei auch recht hilfreich.
Wenn die Luft noch in den Sätteln ist hilft nur entlüften, gegebenenfalls entsprechend den Lenker einschlagen.

@Atschy Noch nie was von Stromberg-Vergasern gehört? ;)
Grüße von der Küste

Chris

It's not the gun, it's the man behind!

Benutzeravatar

SuziQ
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 783
Registriert: 20. Mai 2011 07:27
Bike: GSX 1400 K4 Schwarz/Rot
Wohnort: 89075 Ulm
Alter: 54

Re: GSX1400 Gabel und Bremse in einer Honda Goldwing

Beitrag von SuziQ » 28. Dez 2018 18:04

@Gunman: aber Atschy kennt dafür Isabel Huschauer! und Du? :mrgreen: :mrgreen:
Gruß aus Ulm
Andy

SECOND IS THE FIRST LOSER !!!

Benutzeravatar

Short-Neck
Messeteam
Messeteam
Beiträge: 1194
Registriert: 9. Mai 2011 11:14
Bike: GSX 1400 K2 blau o. blau/weiß
aka: Dachhase
Wohnort: in & um CASSEL herum ;-)
Alter: 52

Re: GSX1400 Gabel und Bremse in einer Honda Goldwing

Beitrag von Short-Neck » 30. Dez 2018 12:26

Während des Prozes, welcher von Chris sehr gut erläutert wird, mit einem kleinen Gummihammer leicht auf die Bremssättel sowie den Verteiler und der Bremspumpe klopfen. Eventuell noch mit einm Föhn einen gewissen Teperaturunterschied in dem Bremssattel herstellen.
,,Bitte nicht um eine leichte Bürde-bitte um einen starken Rücken"

Gruß Michael,
der aus dem schönen Nordhessen stammt


Atschy
Messeteam
Messeteam
Beiträge: 3291
Registriert: 9. Mai 2011 06:30
Bike: GSX 1400 /02
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 59

Re: GSX1400 Gabel und Bremse in einer Honda Goldwing

Beitrag von Atschy » 30. Dez 2018 12:52

ja mit Vergasern hatte ich nicht wirklich viel am Hut, da gab es mal einen, aber einen Namen hatte ich dem nie gegen, seit 2002 wird gespritzt :mrgreen:
SuziQ hat geschrieben:
28. Dez 2018 18:04
@Gunman: aber Atschy kennt dafür Isabel Huschauer! und Du? :mrgreen: :mrgreen:
Ohhh :thumbdown:
Gruß Atschy

Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht, wie andere es gern hätten

Antworten