Blacky

Hier könnt ihr eure Maschine vorstellen und präsentieren

Moderator: Moderatoren

Forumsregeln
In diesem Forenbereich könnt ihr eure Bikes präsentieren (entweder durch Verlinkung eurer Bilder oder durch einen Bilder Upload in euren Beitrag).
Alternativ könnt ihr auch die Forums-Bildergalerie benutzen und hier in einem Beitrag auf die Bilder in der Galerie verweisen.
Benutzeravatar

Gunman
Foren Moderator
Foren Moderator
Beiträge: 1649
Registriert: 28. Feb 2014 13:33
Bike: Nelly the Elephant (K3, blau)
Wohnort: Marzipan City
Alter: 58

Re: Blacky

Beitrag von Gunman »

Zum hakigen Getriebe: siehe Hier ;)

Zum Geradeauslauf: justiere mal die Spur so präzise wie möglich. Selbst die kleinste Abweichung macht sich im Geradeauslauf bemerkbar und die HH ist natürlich ein Verstärker dafür.
Grüße von der Küste

Chris

It's not the gun, it's the man behind!
Benutzeravatar

Themenstarter
Blacky
User
User
Beiträge: 47
Registriert: 20. Mai 2021 20:02
Bike: GSX 1400 K6 / B-King K8
Alter: 37

Re: Blacky

Beitrag von Blacky »

Klausgsx1400 hat geschrieben: 25. Jun 2021 23:25 na ja die teile verchromen oder polieren/ pulvern lassen ,wäre eine option :wave:
die ratsenhalter in schwarz pulver auch, also hast noch etwas zu tun :wave:
Genau das hatte ich vor, wenn ich sie behalte, Klaus. Allerdings wird es bei mir nicht mehr Chrom geben, als nötig. Pulvern oder eloxieren wäre hier eher angesagt.
Und genau da ist mein Problem...

Es gibt noch einige Teile, die einer entsprechenden Behandlung unterzogen werden müssten, allen voran die angegammelten Motordeckel. Ich habe bisher in meiner Gegend jedoch keine Firma gefunden, die Beschichtungsarbeiten (bis auf DLC-Gabelbeschichtung) zuverlässig und sauber erledigen kann. Damit meine ich Pulvern inkl. der entsprechenden Vorbehandlung wie Sand- oder Glasperlstrahlen (auch auf Chromoberflächen), chemisches entlacken, etc. aber bspw. auch eloxieren, hochglanzverdichten oder polieren. Ich bin schon länger am recherchieren und würde die Teile auch verschicken, soweit möglich. Am besten hat mir dabei das Portfolio von Menze Fahrzeugteile gefallen.

Gibt es von Eurer Seite gute Tipps für Firmen, die in dieser Hinsicht richtig gut abliefern? Ich bereite gerade den Wiederaufbau meiner DR125 (erstes Motorrad mit 16, stand 15 Jahre im Schuppen) vor, da kommt noch so einiges auf mich zu...

Gruß und schönes WE!
Mario
Gruß
Mario
Benutzeravatar

Themenstarter
Blacky
User
User
Beiträge: 47
Registriert: 20. Mai 2021 20:02
Bike: GSX 1400 K6 / B-King K8
Alter: 37

Re: Blacky

Beitrag von Blacky »

@Gunman

Ich hab bereits mehrmals entlüftet, seit ich die Dicke habe. Der Effekt hat sich kein bisschen verändert und war bereits bei der Probefahrt da. Ich werde mir das in der nächsten Schraubersaison aber nochmal ansehen. Dann steht auch die Überholung aller Hydraulikkomponenten an und es kommen BHZ und KHZ der B-King ran.

Was meinst Du mit "Spur justieren"? Die parallele Ausrichtung des Hinterrades? Könnest Du das kurz erläutern?

Gruß
Mario
Gruß
Mario
Benutzeravatar

Gunman
Foren Moderator
Foren Moderator
Beiträge: 1649
Registriert: 28. Feb 2014 13:33
Bike: Nelly the Elephant (K3, blau)
Wohnort: Marzipan City
Alter: 58

Re: Blacky

Beitrag von Gunman »

Moin Mario,

ich meinte nicht nur Entlüften, sondern auch das Einstellen auf maximalen Hebelweg, inklusive der Messinghülse, falls die Hebel gewechselt wurden.
Wie hoch ist denn der Leerweg am Hebel?

Zum Justieren: Die Markierungen auf der Schwinge geben nur einen groben Anhaltspunkt, zum Feinjustieren gibt es mehrere Mögichkeiten:
optisches Peilen (ca. 5 -10m Entfernung, übers ausgerichtete Vorderrad, links und rechts muß das Hinterrad in Flucht zum Vorderrad sein, nur die vordere Flanke des HR sichtbar.), Peilen vom HR mit geradem Hilfsmittel (Zimmermannswasserwaage oder ähnliches, auch Laserwasserwaage geht), oder einfach nur exaktes Ausmessen der Abstände vom Hinterachsprisma zum vorderen Anschlag des Verstellers, oben und unten, dann Mittelwert nehmen. Mit 4-2 geht es nicht mittig mit meinem Werkzeug ;) .
Ich habe so bisher immer Hochgeschwindigkeitspendeln (200 +) minimieren können.
Wenn das nicht hilft, gehts an die Fahrwerksanpassung.
Grüße von der Küste

Chris

It's not the gun, it's the man behind!
Benutzeravatar

Walta
Messeteam
Messeteam
Beiträge: 2175
Registriert: 20. Mai 2011 12:47
Bike: GSX 1400 MKII blau + R1100S
aka: Riemenkiller
Wohnort: Unna

Re: Blacky

Beitrag von Walta »

Bei mir steht Metisse drauf. ;)
20181103_153325-1.jpg
Von der HHL wird das "Pendeln" bei über 200 km/h nicht kommen. Das liegt eher an der Fahrwerkseinstellung u. wenn die Reifen dem Ende zugehen. Eine flatter Jacke könnte auch etwas Unruhe ins Fahrwerk bringen. Lenkkopflager kontrollieren!
Und Leute, vergesst den Humbug mit dem Spur auslasern. Die 5 mm die da drin stecken sind Fertigungstoleranzen - die sind zu vernachlässigen. :angel: Das ist eine groß Serienherstellung - gewesen - u. keine Hightech Bauweise. Wenn es da Unsicherheiten gäbe, gäbe es ja auch keine Straßenzulassung.
Ich habe mich mal mit meinem Suzuki Händler da drüber unterhalten, u. die haben früher mal ein Suzuki Rennteam in der deutschen Meisterschaft betreut. Die haben dieses Motorrad mal richtig optimiert u. dann die Zeiten auf der Renne mit einem Data Recording aufgezeichnet. Und siehe da...... hat nix gebracht!

Ich weiß auch nicht wann ich mal mit der 14ner über 200 gefahren bin. :think: Ist bei mir irgendwie nicht vorgesehen. Aber du gehörst wohl noch zu den Jungen Wilden. :)

Gruß Walter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Man(n) muss auch mal Mut haben zu versagen!
Benutzeravatar

Themenstarter
Blacky
User
User
Beiträge: 47
Registriert: 20. Mai 2021 20:02
Bike: GSX 1400 K6 / B-King K8
Alter: 37

Re: Blacky

Beitrag von Blacky »

Walter, wer hat denn was von 200km/h gesagt? ;)
Auch Pendeln ist kein Thema. Ich habe lediglich den Eindruck, dass sie im Geradeauslauf nicht mehr so stabil ist, dafür aber deutlich besser in die Kurven geht. LKL ist OK, Reifen (Angel GT II) haben keine 2K, Fahrwerk sollte auch passen.
Vorher hatte ich diesen Eindruck halt nicht, deswegen vermute ich einen direkten Zusammenhang mit der HHL.

Die Metisse sehen tatsächlich ne Ecke schicker aus... :shock:
Gruß
Mario

Klausgsx1400
Foren Moderator
Foren Moderator
Beiträge: 1790
Registriert: 25. Apr 2011 08:09
Bike: B/W GSX 1400
aka: Einbauküchentreiber
Wohnort: Sindelfingen-Darmsheim
Alter: 59

Re: Blacky

Beitrag von Klausgsx1400 »

Bild

Bild
sowas hätte ich noch, im augenblick :wave:
Benutzeravatar

Walta
Messeteam
Messeteam
Beiträge: 2175
Registriert: 20. Mai 2011 12:47
Bike: GSX 1400 MKII blau + R1100S
aka: Riemenkiller
Wohnort: Unna

Re: Blacky

Beitrag von Walta »

Blacky hat geschrieben: 26. Jun 2021 17:50 Walter, wer hat denn was von 200km/h gesagt? ;)
Auch Pendeln ist kein Thema. Ich habe lediglich den Eindruck, dass sie im Geradeauslauf nicht mehr so stabil ist, dafür aber deutlich besser in die Kurven geht. LKL ist OK, Reifen (Angel GT II) haben keine 2K, Fahrwerk sollte auch passen.
Vorher hatte ich diesen Eindruck halt nicht, deswegen vermute ich einen direkten Zusammenhang mit der HHL.
Die Metisse sehen tatsächlich ne Ecke schicker aus... :shock:
Ja gut, da habe ich wohl ungewollt etwas übertrieben. :angel:
Ich habe nach dem Umbau keine nachteiligen Veränderungen wahrgenommen. Vielleicht brauchst du nur noch etwas Eingewöhnungszeit.
Man(n) muss auch mal Mut haben zu versagen!

Atschy
Messeteam
Messeteam
Beiträge: 3970
Registriert: 9. Mai 2011 06:30
Bike: GSX 1400 /02
aka: Geburtstagserinnerer
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 61

Re: Blacky

Beitrag von Atschy »

Blacky hat geschrieben: 26. Jun 2021 08:48
Klausgsx1400 hat geschrieben: 25. Jun 2021 23:25 na ja die teile verchromen oder polieren/ pulvern lassen ,wäre eine option :wave:
die ratsenhalter in schwarz pulver auch, also hast noch etwas zu tun :wave:
Es gibt noch einige Teile, die einer entsprechenden Behandlung unterzogen werden müssten, allen voran die angegammelten Motordeckel. Ich habe bisher in meiner Gegend jedoch keine Firma gefunden, die Beschichtungsarbeiten (bis auf DLC-Gabelbeschichtung) zuverlässig und sauber erledigen kann. Damit meine ich Pulvern inkl. der entsprechenden Vorbehandlung wie Sand- oder Glasperlstrahlen (auch auf Chromoberflächen), chemisches entlacken, etc. aber bspw. auch eloxieren, hochglanzverdichten oder polieren. Ich bin schon länger am recherchieren und würde die Teile auch verschicken, soweit möglich. Am besten hat mir dabei das Portfolio von Menze Fahrzeugteile gefallen.

Schau mal hier bei denen rein https://www.2gloss.de/
Gruß Atschy

Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht, wie andere es gern hätten
Benutzeravatar

Themenstarter
Blacky
User
User
Beiträge: 47
Registriert: 20. Mai 2021 20:02
Bike: GSX 1400 K6 / B-King K8
Alter: 37

Re: Blacky

Beitrag von Blacky »

Gunman hat geschrieben: 26. Jun 2021 09:54 ich meinte nicht nur Entlüften, sondern auch das Einstellen auf maximalen Hebelweg, inklusive der Messinghülse, falls die Hebel gewechselt wurden.
Wie hoch ist denn der Leerweg am Hebel?
Hallo Chris,

der Leerweg des (Original-) Hebels ist etwa 2cm an der Außenkante, dann kommt Widerstand. Ich hab den Versteller mal auf die erste bzw. weiteste Position gedreht und es scheint tatsächlich besser zu funktionieren mit dem durchschalten. Danke für den Hinweis - werde ich weiter beobachten...
Gruß
Mario
Benutzeravatar

Themenstarter
Blacky
User
User
Beiträge: 47
Registriert: 20. Mai 2021 20:02
Bike: GSX 1400 K6 / B-King K8
Alter: 37

Re: Blacky

Beitrag von Blacky »

Das Vorhaben, einen Gabelstabilisator zu verbauen, hatte ich ja schonmal erwähnt. Nun ist die Post von der Insel auch angekommen und das Teil verbaut. Ich hab mir das ganze zwar noch etwas anders vorgestellt aber alles in allem kann man zumindest optisch nicht meckern.

Ob der Stabi in technischer Hinsicht tatsächlich was bringt, sei mal dahingestellt. Einen signifikanten Unterschied hab ich jedenfalls nicht feststellen können. Ob er farblich noch angepasst wird, muss ich sehen, jedenfalls bleibt er drin, da er aus meiner Sicht die Optik der vorderen Hälfte deutlich aufwertet. Ist aber wie immer Geschmackssache...
PXL_20210613_104101436.jpg
PXL_20210613_104318731.jpg
PXL_20210613_105918764.jpg
PXL_20210613_110020554.jpg
PXL_20210613_110230687.jpg
PXL_20210613_110247649.jpg
PXL_20210613_110324211.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Mario
Benutzeravatar

Steve
Administrator
Administrator
Beiträge: 5100
Registriert: 30. Mär 2011 03:59
Bike: Suzuki GSX 2742 Bj. K11
aka: WebTipp Champion *
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Blacky

Beitrag von Steve »

Schaut gut aus :thumbup:
Lediglich die originalen Steinschlagschützer passen da meiner Meinung nach nicht so gut zu :think:

PS: Haben die von der Insel auch Papiere für eine Eintragung mit bei gelegt ?
Welches ist der sicherste PC? Der in der Originalverpackung.

bergischerbiker.de
Benutzeravatar

Themenstarter
Blacky
User
User
Beiträge: 47
Registriert: 20. Mai 2021 20:02
Bike: GSX 1400 K6 / B-King K8
Alter: 37

Re: Blacky

Beitrag von Blacky »

Steve hat geschrieben: 6. Jul 2021 08:18 PS: Haben die von der Insel auch Papiere für eine Eintragung mit bei gelegt ?
Natürlich nicht. Und bei der Bestellung war mir auch noch nicht klar, dass ein Gabelstabi eingetragen werden muss bzw. ne ABE benötigt. Ich ändere ja im Prinzip nichts an der Fahrzeugmechanik oder -geometrie. Mittlerweile hab ich aber von mehreren Seiten gehört, dass es wohl doch sein muss. Wie weit ich da ohne irgendein Gutachten komme, muss ich sehen.

In dem Zusammenhang frage ich mich aber, wie das mit der Eintragungen bei anderen Fabrikaten und speziell bei den selbst gebauten Teilen läuft. So viele Auswahlmöglichkeiten gibts für die 14er ja nicht (mehr) und erst recht nicht mit Gutachten/ABE.
Gruß
Mario
Benutzeravatar

Steve
Administrator
Administrator
Beiträge: 5100
Registriert: 30. Mär 2011 03:59
Bike: Suzuki GSX 2742 Bj. K11
aka: WebTipp Champion *
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Blacky

Beitrag von Steve »

Musste meinen MEK Stabie damals auch eintragen lassen.
Das ist eine Fahrwerkskomponente, welche bei falscher Montage schmerzen verursachen könnte.
Deshalb, Eintragung von Nöten ;)
Welches ist der sicherste PC? Der in der Originalverpackung.

bergischerbiker.de
Benutzeravatar

Themenstarter
Blacky
User
User
Beiträge: 47
Registriert: 20. Mai 2021 20:02
Bike: GSX 1400 K6 / B-King K8
Alter: 37

Re: Blacky

Beitrag von Blacky »

Den von MEK gab es bis vor einigen Monaten noch zu kaufen, jetzt finde ich ihn nicht mehr. War auch etwas "kräftiger", wenn ich mich recht entsinne. Gab es dort ein Gutachten dazu oder alles per Einzelabnahme? Was hast Du damals für die Eintragung gelöhnt?

Mir erschließt sich nicht so recht, wie man das Teil falsch montieren könnte und welche Art von Nachteilen sich daraus ergeben könnten... :think: Die Selbstmontage von bspw. Gabelfedern oder Bremshebeln sehe ich da weitaus kritischer. Aber ist wohl wie bei allem in Deutschland ne Frage der bürokratischen Struktur und der damit in Verbindung stehenden Kohle.
Gruß
Mario
Benutzeravatar

Walta
Messeteam
Messeteam
Beiträge: 2175
Registriert: 20. Mai 2011 12:47
Bike: GSX 1400 MKII blau + R1100S
aka: Riemenkiller
Wohnort: Unna

Re: Blacky

Beitrag von Walta »

Ich finde den Gabelstabi optisch auch recht gut. :thumbup: Nur die Schraubenköpfe könnten etwas tiefer sitzen. Stehen wohl so 2 mm über die Mittelplatte.
Ich habe noch mal genauer hingekuckt. :o Das sind ja so Linsenkopfschrauben. Dann geht's ja nicht anders.
Zuletzt geändert von Walta am 6. Jul 2021 10:34, insgesamt 1-mal geändert.
Man(n) muss auch mal Mut haben zu versagen!
Benutzeravatar

Themenstarter
Blacky
User
User
Beiträge: 47
Registriert: 20. Mai 2021 20:02
Bike: GSX 1400 K6 / B-King K8
Alter: 37

Re: Blacky

Beitrag von Blacky »

Walta hat geschrieben: 6. Jul 2021 10:09 Ich finde den Gabelstabi optisch auch recht gut. :thumbup: Nur die Schraubenköpfe könnten etwas tiefer sitzen. Stehen wohl so 2 mm über die Mittelplatte.
Richtig Walter, das sind Linsenkopfschrauben - dazu noch sehr weich und zöllig. Wirklich fest anziehen kann man sie nicht, weil direkt rundgedreht. Ich muss mal schauen, ob ich da evtl. ein paar ordentliche Torx-Senkkopf reinbekomme, sonst ist der Versteifungseffekt wohl gleich Null.
Gruß
Mario
Benutzeravatar

Steve
Administrator
Administrator
Beiträge: 5100
Registriert: 30. Mär 2011 03:59
Bike: Suzuki GSX 2742 Bj. K11
aka: WebTipp Champion *
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Blacky

Beitrag von Steve »

Gabelstabilisatoren sind eben Komponenten eines Fahrwerks.
Das ist sicherheitsrelevant, denn es kann das Fahrverhalten beeinflussen.
Bei der 14er ist so ein Stabi eh nur Optik, da die Gabel von Hause aus stabil genug ist und sich nicht nennenswert verwindet beim fahren.
Trotzdem gelten auch hier die gleichen Vorgaben wie für jedes andere Bike (also auch wie für ne 125er).
Da möchte der Onkel vom TÜV (oder Dekra oder...) einfach mal drüber schauen und ne Probefahrt mit machen.
Bei einer Demontage muss das Teilchen übriges wieder ausgetragen werden.

Was die Abnahme damals gekostet hat kann ich nicht mehr sagen (war 2006).
Bin mir aber ziemlich sicher das MEK damals alle nötigen Unterlagen für eine Abnahme mit geliefert hatte.
Müsste so was wie ein Teilegutachten mit bei gewesen sein :think:
Welches ist der sicherste PC? Der in der Originalverpackung.

bergischerbiker.de

stef24
User
User
Beiträge: 148
Registriert: 25. Sep 2019 15:30
Bike: Suzuki GSX 14oo
Wohnort: Spiez
Alter: 51

Re: Blacky

Beitrag von stef24 »

Chiquer Stabilisator :thumbup:
Ich habe den Stabi von Billet Bike Bits - da war aber auch weder Gutachten noch ABE bei.
Bei uns musst Du mit allen fahrwerksrelevanten Teilen ohne Homologationspapier zur Einzelabnahme.
Mit dem klasse gemachten Stabi von HW, der hier unlängst angeboten wurde, hätte ich null Chance, weil Du idR ein zweites Teil für einen Zerstörungstest beibringen musst.
Benutzeravatar

Themenstarter
Blacky
User
User
Beiträge: 47
Registriert: 20. Mai 2021 20:02
Bike: GSX 1400 K6 / B-King K8
Alter: 37

Re: Blacky

Beitrag von Blacky »

Tja, dann war das wohl ein Schuss in den Ofen!

Wäre ein Gutachten dabei, kein Problem. Aber wie gesagt, sowas ist auf der Insel nicht geläufig. Da ich bei der Dicken alles TÜV- bzw. ABE-konform haben möchte und eine Einzelabnahme kostentechnisch wohl eher keinen Sinn macht, wird das Teil dann wohl doch wieder runter kommen. Eigentlich schade, denn optisch isses ne echte Aufwertung für die Frontpartie.
Sowas ärgert mich, denn eigentlich checke ich bei allen meinen Um- oder Anbauten vorab die Rechtslage. Hier hab ich das irgendwie komplett verpeilt...

Die Frage aber bleibt: Wie haben es diejenigen gehandhabt, die hier mit dem Stabi Marke Eigenbau von HW rumfahren? Eintragen lassen oder einfach ignoriert?
Gruß
Mario

Atschy
Messeteam
Messeteam
Beiträge: 3970
Registriert: 9. Mai 2011 06:30
Bike: GSX 1400 /02
aka: Geburtstagserinnerer
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 61

Re: Blacky

Beitrag von Atschy »

Die Frage aber bleibt: Wie haben es diejenigen gehandhabt, die hier mit dem Stabi Marke Eigenbau von HW rumfahren? Eintragen lassen oder einfach ignoriert?
Soviel ich weiß hatte HW alles eingetragen gehabt, der Fahrzeugschein musste auch verlängert werden.
Zuletzt geändert von Steve am 8. Jul 2021 22:30, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: quote-tag richtig gesetzt
Gruß Atschy

Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht, wie andere es gern hätten
Benutzeravatar

Themenstarter
Blacky
User
User
Beiträge: 47
Registriert: 20. Mai 2021 20:02
Bike: GSX 1400 K6 / B-King K8
Alter: 37

Re: Blacky

Beitrag von Blacky »

Steve hat geschrieben: 6. Jul 2021 15:25 Bin mir aber ziemlich sicher das MEK damals alle nötigen Unterlagen für eine Abnahme mit geliefert hatte.
Müsste so was wie ein Teilegutachten mit bei gewesen sein :think:
Tja, die Firma MEK scheint sich innerhalb des letzten Jahres regelrecht in Luft aufgelöst zu haben. Keine Spur mehr im Netz... Was deren Gabelstabi angeht, so findet man lediglich eine Klage, dass das beworbene TÜV-Gutachten eben nicht dabei war und auf mehrfache Anfrage auch nicht nachgesendet wurde.

@Steve:
Wärst Du so nett und schickst mir mal ein Bild der entsprechenden Eintragung im Fahrzeugschein? Mir kommt das alles sehr merkwürdig vor. Aber noch merkwürdiger finde ich, dass anscheinend einige mit dem Foren-Stabi von HW herumfahren. Wenn der tatsächlich ein Teilegutachten hat oder jemand (sehr) viel Geld für ne Einzelabnahme nur wegen dieses Teils locker gemacht hat, fress' ich nen Besen - Nix für ungut!
Gruß
Mario
Benutzeravatar

Tütl
Profi User
Profi User
Beiträge: 2060
Registriert: 9. Mai 2011 17:41
Bike: GSX1400 K2 und andere
Wohnort: 72160 Horb am Neckar
Alter: 60

Re: Blacky

Beitrag von Tütl »

Ich hatte auch den Gabelstabi vom HW. Dafür gab es keine Unterlagen. Ich habe aktuell einen von der Fa. Fastec aus England und auch da gibt es keine Unterlagen. Warum auch. Ich war gerade beim Tüv und den hat es nicht die Bohne interessiert.
Gruß Tütl (Jürgen)
Früher, an später denken!!!
Benutzeravatar

Themenstarter
Blacky
User
User
Beiträge: 47
Registriert: 20. Mai 2021 20:02
Bike: GSX 1400 K6 / B-King K8
Alter: 37

Re: Blacky

Beitrag von Blacky »

Tütl hat geschrieben: 21. Jul 2021 11:50 Ich hatte auch den Gabelstabi vom HW. Dafür gab es keine Unterlagen. Ich habe aktuell einen von der Fa. Fastec aus England und auch da gibt es keine Unterlagen. Warum auch. Ich war gerade beim Tüv und den hat es nicht die Bohne interessiert.
Hallo Jürgen,

siehst Du, genau das hab ich mir auch gedacht. Und weil auch meiner von Fastec ist und da auch keine Unterlagen bei sind (darum gehts ja hier gerade...) aber das Ding einfach gut aussieht, bleibts jetzt dran.
Sollte die Rennleitung drauf bestehen, kann er in zwei Minuten vor Ort demontiert werden. Das Restrisiko bzgl. der Gutachterbewertung im Falle eines Unfalles bleibt, ich nehms aber hier mal in Kauf.
Gruß
Mario
Benutzeravatar

Tütl
Profi User
Profi User
Beiträge: 2060
Registriert: 9. Mai 2011 17:41
Bike: GSX1400 K2 und andere
Wohnort: 72160 Horb am Neckar
Alter: 60

Re: Blacky

Beitrag von Tütl »

Der KernStabi macht es halt wirklich mit Tüv Gutachten. Siehe Link

https://www.polo-motorrad.com/de-de/ker ... gYQAvD_BwE
Gruß Tütl (Jürgen)
Früher, an später denken!!!
Antworten