Led-Scheinwerfer

Forum für Beleuchtung, elektronische Komponenten, Batterie und Stromerzeugung, ECU und alles was sonst noch an der Gixe mit Elektronik zu tun hat

Moderator: Georg

Antworten

Venomenon
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 301
Registriert: 13. Sep 2012 11:01
Bike: K§ und noch mehr
Wohnort: Waldviertel/ Ö
Alter: 37

Re: Led-Scheinwerfer

Beitrag von Venomenon »

Der Einsatz hat bei mir bis auf 2mm den gleichen Durchmesser wie der originale.
Ich verstelle mich nicht, ich bin wirklich so.....

Themenstarter
Klausgsx1400
Super Moderator
Super Moderator
Beiträge: 1807
Registriert: 25. Apr 2011 08:09
Bike: B/W GSX 1400
aka: Einbauküchentreiber
Wohnort: Sindelfingen-Darmsheim
Alter: 59

Re: Led-Scheinwerfer

Beitrag von Klausgsx1400 »

:wave: das hab ich ja geschrieben der durchmesser der einsätze ist gleich :wave:
Benutzeravatar

Blacky
User
User
Beiträge: 61
Registriert: 20. Mai 2021 20:02
Bike: GSX 1400 K6 / B-King K8
Alter: 37

Re: Led-Scheinwerfer

Beitrag von Blacky »

Nach langen Recherchen zum Thema LED-Scheinwerfer für die Dicke, hab ich mich jetzt auch zu einem Umbau entschlossen.
Nach dem Crash im letzten Jahr, bei dem der Ori-Scheinwerfer zerstört und der Chromring demoliert wurde, musste zunächst mal eine Übergangslösung her. Also in der Bucht nen neuen Komplettscheinwerfer aus Fernost für nen Fuffi geschossen und verbaut. Dazu einen Satz Philips White Vision und die GSX war erstmal wieder fahrbereit. Leider weicht die Form des Lampentopfes vom Original ab, d.h., das Ding ist gedrungener, mit noch weniger Stauraum für die ganzen Kabel und auch nur einer Öffnung, um da den ganzen Salat reinzubekommen. Ich denke, viele werden mit dieser Standard-China-Ausführung bereits Erfahrungen gemacht haben.
PXL_20210613_142145404.jpg
PXL_20210613_143521715.jpg
Ursprünglich hatte ich den "Typ8" von Highsider ins Auge gefasst.
https://www.highsider-germany.de/produk ... -8-544184/

Nachdem das Teil vor mir lag, wollte ich ihn dann doch nicht mehr. Die Optik geht mir zu sehr in Richtung BMW RnineT... Dieser Scheinwerfer bietet für mich allerdings nach wie vor das beste Gesamtpaket, für den, der es braucht: Abblend- und Fernlicht, Kurvenlicht, TFL und Stand-/Positionslicht. Und alles ohne zusätzliche Relais oder Schalter mit den Originalarmaturen steuerbar (imho derzeit der einzige, der das so kann). Der Einsatz kostet um die 450€. Vergleichbare Funktionen bietet nur J.W. Speaker, da ist das P/L-Verhältnis (und für mich auch das Design) aber wesentlich schlechter. Einbau in den Ori-Topf nicht ohne weiteres möglich, deswegen hätte ich wahrscheinlich auch den kompletten Scheinwerfer mit Gehäuse genommen (ca. 500€).
IMG_20200818_153227.jpg
Auf der Suche nach einem passenden Einsatz, der möglichst weit in Richtung Originaloptik geht, bin ich dann auf den "Typ3" (ebenfalls von Highsider gestoßen. https://www.highsider-germany.de/produk ... -3-544240/
Dieser hat nur Abblend-, Fern-, und Standlicht. TFL brauche ich nicht wirklich. Schon gar nicht, wenn man dafür noch zusätzlichen Schnickschnack verbauen müsste. Über die Sinnhaftigkeit von Kurvenlicht bei Motorrad-Nachrüstscheinwerfern kann man ebenfalls streiten. Für 260€ ein guter Deal, denke ich. Vor allem, wenn man die Ori-Optik ohne dicke Linsen weitestgehend beibehalten kann. Allerdings ergibt sich auch hier das Problem, dass man den Einsatz nicht ohne zusätzliche Teile ins Ori-Gehäuse bekommt. Der Typ3 ist bei mir für später gespeichert...

Zunächst wollte ich die eigentlichen Einbaumöglichkeiten ausloten. Bei Ledperf in Frankreich bin ich fündig geworden. Ich habe mich für den 7 Zoll Rundscheinwerfereinsatz "Type 2" entschieden und zusätzlich das dort angebotene Scheinwerfergehäuse inkl. Adapter und Befestigungsmaterial geordert. Gesamtkosten: 194,18€ inkl. Versand.
https://www.ledperf.de/led-scheinwerfer ... 35585.html

Freitag Vormittag bestellt, lag das Ding am Dienstag Morgen vor mir.
PXL_20210831_072514292.jpg
Funktionen: Abblendlicht, Fernlicht und Positions- bzw. Parklicht, Anschluss über H4-Sandardstecker. Der LED-Ring leuchtet allein nur in der Parklichtstellung der Zündung. Im Fahrbetrieb dann dauerhaft zusammen mit Abblend- oder Fernlicht (nicht einzeln als TFL schaltbar). Dafür habe ich mich aus dem selben Grund entschieden: Keine zusätzlichen Bauteile oder Schalter erforderlich. TFL für mich nicht relevant.
Der Scheinwerfer hat eine E-Kennung für Abblend- und Fernlicht und ist für Rechtsverkehr in der EU zugelassen (leider etwas schlecht zu erkennen):
PXL_20210831_101118120.jpg
Angeschlossen wird das Teil wie erwähnt über den vorhandenen H4-3-Kontakt-Stecker. Zusätzlich laufen zwei separate Kabel für den LED-Ring (Standlicht) aus dem Lampenkörper. Diese sind ab Werk mit Flachsteckhülsen versehen. Lediglich hier habe ich insofern Hand angelegt, als dass ich diese gekappt und mittels Lötverbindern ein passendes Gegenstück für den Standlichtstecker (weil ich den am Kabelbaum behalten wollte) angebracht habe:
PXL_20210831_144914858.jpg
Die Montageanleitung (welche erst NACH dem Kauf im Nutzerkonto als PDF bereitgestellt wird) ist ein Witz und ein Anschluss- bzw. Belegungsplan fehlt komplett. Ist ja aber auch keine höhere Mathematik für jemanden, der das schonmal gemacht hat. Die paar Strippen sollte man auch so angeklemmt bekommen.
Hier soll noch erwähnt werden, dass der Scheinwerfer über ein lustiges Gimmick verfügt, auf dass ich ohne den Post in einem anderen Forum wohl nicht oder nur durch Zufall gekommen wäre: Wenn man die beiden Standlichtanschlüsse verpolt, leuchtet der LED-Ring nicht in weiß, sondern in Orange:
PXL_20210831_135549217.jpg
Keine Ahnung, wie das elektronisch funktioniert oder ob der Effekt als Positionsleuchte (StVO-konform??) nützlich ist. Ich bin bei der weißen Variante geblieben.
Nachdem der Anschluss geschafft war, habe ich den Einsatz in den Lampenadapter von Ledperf eingebaut und musste feststellen, dass dieser exakt baugleich mit meinem derzeitigen H4-Adapter ist, den ich damals bei eBay gekauft hab. Alle Aussparungen an der gleichen Stelle und auch die Aufnahmen für den Lampenring und die Einstellschraube sind gleich. Sollte jemand also bereits einen solchen Scheinwerfer besitzen, kann er sich den Kauf des Zusatzgehäuses für über 60€ bei Ledperf sparen.
Das schönste an der Geschichte ist aber, dass der Adapter 1:1 auch im Ori-Scheinwerferring befestigt werden kann, so dass ich auch wieder auf das Originalgehäuse umrüsten werde, sobald ich eines bekomme. Bleibt abzuwarten, ob auch der oben erwähnte Highsider Typ3 in diesen Adapter passt. Dann hätte ich vermutlich meine Endkonfiguration...

Leider stellte sich beim Zusammenbau heraus, dass die beiden Lampengehäuse wohl doch nicht hundertprozentig identisch sind. Ich wollte den neuen Lampenring auf den "alten" Topf schrauben. Die Gewindeaufnahmen waren beim neuen Ring leider etwas zu weit auseinander, so dass ich nun auch den neuen Topf verbauen durfte. Also alles wieder ab, sämtliche Stecker und Kabel aus dem alten raus und in den neuen rein, alles wieder halbwegs sinnvoll zurechtgedrückt und drauf mit dem Ding. Der Kühlkörper des LED-Einsatzes ist etwas breiter, dafür aber auch flacher als der H4-Einsatz. Die Stecker sollten als so weit nach hinten, wie möglich. Beim ersten Abwischen hatte das Plexiglas auch direkt die erste Mikrokratzer. Seeehr empfindlich, das Material. Hoffentlich kann ich da mit diversen Mittelchen noch was verbessern...

Dann der Funktionstest:
PXL_20210831_153221928.jpg
PXL_20210831_153338841.jpg
PXL_20210831_153409631.jpg
Ich finde die Optik entgegen meiner anfänglichen Bedenken doch gar nicht so schlecht. Im Gegenteil. Das Ding ist sehr passgenau und fügt sich gut ins Gesamtbild ein. Ist wie immer Geschmackssache und muss nicht jedem gefallen. Ich bin aber der Meinung, dass man momentan für einen Invest von 100-130€ (je nach Ausführung) nichts besseres bekommen kann. Das Licht ist wesentlich heller als H4, die Lichthupe hat nun auch den Namen verdient und der LED-Ring ist ein schicker Akzent für den, der es mag.

Wie geschrieben werde ich jetzt erstmal mit diesem Scheinwerfer fahren, das Thema aber noch weiter verfolgen und ggf. mit anderen Konfigurationen spielen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Mario
Benutzeravatar

DonOdo
User
User
Beiträge: 147
Registriert: 13. Mär 2020 18:56
Bike: Suzuki GSX 1400
Wohnort: Pag/Kroatien

Re: Led-Scheinwerfer

Beitrag von DonOdo »

Schaut gut aus
Benutzeravatar

Steve
Administrator
Administrator
Beiträge: 5139
Registriert: 30. Mär 2011 03:59
Bike: Suzuki GSX 2742 Bj. K11
aka: WebTipp Champion *
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Led-Scheinwerfer

Beitrag von Steve »

Ausführliche Beschreibung des Umbaus :thumbup:
Ich habe nicht versagt. Ich habe nur 10000 Wege gefunden, die nicht funktionieren. - Thomas A. Edison

bergischerbiker.de
Benutzeravatar

Walta
Messeteam
Messeteam
Beiträge: 2199
Registriert: 20. Mai 2011 12:47
Bike: GSX 1400 MKII blau + R1100S
aka: Riemenkiller
Wohnort: Unna

Re: Led-Scheinwerfer

Beitrag von Walta »

Sieht doch prima aus :thumbup: u. eine gute Beschreibung. Wenn der LED Ring jetzt gelb leuchten würde, hat man hier keine Zulassung.
Man(n) muss auch mal Mut haben zu versagen!

Atschy
Messeteam
Messeteam
Beiträge: 4003
Registriert: 9. Mai 2011 06:30
Bike: GSX 1400 /02
aka: Geburtstagserinnerer
Wohnort: Düsseldorf Südallee100
Alter: 62

Re: Led-Scheinwerfer

Beitrag von Atschy »

Ja die Einbaubeschreibung ist wirklich gut :thumbup:
Gruß Atschy

Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht, wie andere es gern hätten

Markus_H
User
User
Beiträge: 86
Registriert: 2. Mai 2018 08:39
Bike: GSX 1400
Alter: 52

Re: Led-Scheinwerfer

Beitrag von Markus_H »

Super Beschreibung :clap: :thumbup:

Du hast alle Kabel wieder ins mitgekaufte Gehäuse gebracht?
Hast du ein Bild vom kompletten Motorrad wo der Scheinwerfer zu sehen ist?
Was ich bis jetzt gesehen habe gefällt mir sehr gut. :thumbup: :thumbup:
Benutzeravatar

Blacky
User
User
Beiträge: 61
Registriert: 20. Mai 2021 20:02
Bike: GSX 1400 K6 / B-King K8
Alter: 37

Re: Led-Scheinwerfer

Beitrag von Blacky »

Danke für die Blumen. Ich versuche immer, möglichst viele Daten und Infos in den Beiträgen unterzubekommen weil ich weiß, wie schwer man als Interessierter an diese ran kommt. Ich selbst freue mich auch immer, wenn ich auf einen Beitrag stoße, der möglichst viele Fragen beantwortet und mir damit ein Bisschen Unsicherheit nimmt.
Markus_H hat geschrieben: 2. Sep 2021 06:55 Du hast alle Kabel wieder ins mitgekaufte Gehäuse gebracht?
So ist es. Wie beschrieben, handelt es sich dabei um den baugleichen Lampentopf, den ich bereits vorher mit einem H4-Einsatz verbaut hatte. Unterschied ist, dass der H4-Einsatz (auch beim Originalteil) tiefer baut, d.h., weiter in den Lampentopf rein ragt. Dafür ist er hinten relativ schmal. Man musste da die Kabel und Stecker also kreisförmig um den H4-Anschluss hinten in den Topf legen. Ist hier ganz gut beschrieben:
viewtopic.php?f=77&t=6251&p=60409&hilit ... fer#p60409

Der LED-Einsatz ist etwas größer im Durchmesser aber ein wenig flacher. Den Kabelsalat bekommt man da nicht mehr außen drum, sondern muss das ganze weiter rein drücken, so dass alles möglichst weit hinten im Topf liegt. Im Originalgehäuse läuft das sicher entspannter, weil großzügiger dimensioniert (hier muss ich auch noch die Wärmeentwicklung des LED-Reaktors und deren Auswirkungen auf den Kabelstrang abwarten...) und dazu noch zwei größere Aussparungen, statt einer kleinen.
Markus_H hat geschrieben: 2. Sep 2021 06:55 Hast du ein Bild vom kompletten Motorrad wo der Scheinwerfer zu sehen ist?
Was ich bis jetzt gesehen habe gefällt mir sehr gut. :thumbup: :thumbup:
Logo... aber derzeit leider nur auf der Bühne.
PXL_20210902_101718582.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Mario
Benutzeravatar

Blacky
User
User
Beiträge: 61
Registriert: 20. Mai 2021 20:02
Bike: GSX 1400 K6 / B-King K8
Alter: 37

Re: Led-Scheinwerfer

Beitrag von Blacky »

Walta hat geschrieben: 1. Sep 2021 21:23 Wenn der LED Ring jetzt gelb leuchten würde, hat man hier keine Zulassung.
So isses, Walter.
Erst dachte ich, das könnte ne Art Begrenzungsleuchte darstellen aber erstens weiß ich nicht, ob sowas in der Form zulässig ist und zweitens hat das Ding sowieso keine entsprechende Kennung. Damit sinnlos...
Gruß
Mario

Markus_H
User
User
Beiträge: 86
Registriert: 2. Mai 2018 08:39
Bike: GSX 1400
Alter: 52

Re: Led-Scheinwerfer

Beitrag von Markus_H »

Der LED-Einsatz ist etwas größer im Durchmesser aber ein wenig flacher. Den Kabelsalat bekommt man da nicht mehr außen drum, sondern muss das ganze weiter rein drücken, so dass alles möglichst weit hinten im Topf liegt. Im Originalgehäuse läuft das sicher entspannter, weil großzügiger dimensioniert (hier muss ich auch noch die Wärmeentwicklung des LED-Reaktors und deren Auswirkungen auf den Kabelstrang abwarten...) und dazu noch zwei größere Aussparungen, statt einer kleinen.
Okay dann bin ich gespannt wie warm das ganze wird. Ich gehe davon aus du berichtest.
Gefällt mir außerordentlich gut. :thumbup:
Ich glaube den Scheinwerfer brauche ich auch.

Themenstarter
Klausgsx1400
Super Moderator
Super Moderator
Beiträge: 1807
Registriert: 25. Apr 2011 08:09
Bike: B/W GSX 1400
aka: Einbauküchentreiber
Wohnort: Sindelfingen-Darmsheim
Alter: 59

Re: Led-Scheinwerfer

Beitrag von Klausgsx1400 »

bei der h4 wurde das glas wärmer :wave:
Benutzeravatar

Steve
Administrator
Administrator
Beiträge: 5139
Registriert: 30. Mär 2011 03:59
Bike: Suzuki GSX 2742 Bj. K11
aka: WebTipp Champion *
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Led-Scheinwerfer

Beitrag von Steve »

@Blacky
Du schreibst, daß Ding hat keine Kennung....

Gilt aber nicht für den Scheinwerfer selber, oder ?
Ich habe nicht versagt. Ich habe nur 10000 Wege gefunden, die nicht funktionieren. - Thomas A. Edison

bergischerbiker.de
Benutzeravatar

Blacky
User
User
Beiträge: 61
Registriert: 20. Mai 2021 20:02
Bike: GSX 1400 K6 / B-King K8
Alter: 37

Re: Led-Scheinwerfer

Beitrag von Blacky »

Steve hat geschrieben: 2. Sep 2021 17:56 @Blacky
Du schreibst, daß Ding hat keine Kennung....

Gilt aber nicht für den Scheinwerfer selber, oder ?
Nee, der Scheinwerfer ist E-geprüft (E13). Aber eben nur als Abblend- und Fernlicht (HC/R). Begrenzungsleuchten brauchen ne zusätzliche Kennzeichnung. Und die fehlt. Ist sicher auch nicht so gedacht.
Gruß
Mario
Benutzeravatar

Blacky
User
User
Beiträge: 61
Registriert: 20. Mai 2021 20:02
Bike: GSX 1400 K6 / B-King K8
Alter: 37

Re: Led-Scheinwerfer

Beitrag von Blacky »

Klausgsx1400 hat geschrieben: 2. Sep 2021 17:16 bei der h4 wurde das glas wärmer :wave:
Sicher Klaus aber die problematische Wärmeentwickling bei LED-Scheinwerfern ist ja auch eher hinten. Die Teile haben ja nicht ohne Grund solch massive Kühlkörper an der Rückseite.
Highsider bietet seine Einsätze aus dem Grund auch zum Einbau in simple Aluringe an ("Frame").

Eine Installation ohne Lampentopf ist aber bei der 14er tabu, finde ich. Bietet sich z.B. für Custom-Bikes oder Café-Racer an.
Gruß
Mario
Benutzeravatar

Walta
Messeteam
Messeteam
Beiträge: 2199
Registriert: 20. Mai 2011 12:47
Bike: GSX 1400 MKII blau + R1100S
aka: Riemenkiller
Wohnort: Unna

Re: Led-Scheinwerfer

Beitrag von Walta »

Wenn man den originalen Topf / verchromtes Gehäuse nimmt, hat man den Vorteil, dass nach hinten 2 "große" Löcher sind, wo dann die Stauwärme entweichen kann.

@Markus, du könntest ja ein Thermofühler im Gehäuse, zwischen Kabelgedöns u. LED Köper legen. Dann legt man sich die Anzeige vorne am Lenker hin u. man hat die Temperatur ständig im Blick. Wird nicht viel kosten.

Das habe ich an meiner BMW auch schon gemacht. Da habe ich den Fühler auf die Zündspule befestigt. Weil mir die öfter mal durchgebrannt ist.

Gruß Walter
Man(n) muss auch mal Mut haben zu versagen!

Markus_H
User
User
Beiträge: 86
Registriert: 2. Mai 2018 08:39
Bike: GSX 1400
Alter: 52

Re: Led-Scheinwerfer

Beitrag von Markus_H »

@Markus, du könntest ja ein Thermofühler im Gehäuse, zwischen Kabelgedöns u. LED Köper legen. Dann legt man sich die Anzeige vorne am Lenker hin u. man hat die Temperatur ständig im Blick. Wird nicht viel kosten.
Ja das ist richtig und wäre auch kein Problem ich habe genug Elektronikerkollegen aber ich hätte gerne was das plug and play funktioniert.
Mal schauen was Blacky berichtet.
Antworten