Heckhöherlegung, Eure Erfahrungen

Das Forum für alle Fahrwerksthemen zur Gixe

Moderator: Georg

Antworten
Benutzeravatar

Blacky
User
User
Beiträge: 88
Registriert: 20. Mai 2021 20:02
Bike: GSX 1400 K6 / B-King K8
Alter: 37

Re: Heckhöherlegung, Eure Erfahrungen

Beitrag von Blacky »

Hans hat geschrieben: 3. Nov 2021 19:43 Ich fahre die Krause, ist meiner Meinung nach die unauffälligste, da in Verlängerung zur Ori. Aufnahme gebaut. Die anderen Hersteller bauen da teilweise ganz schöne Klötze.
So sehe ich das auch. Die wären meine erste Wahl bei ner HHL. Metisse/TRW/Mizu stören aus meiner Sicht die filigrane Optik der unteren Dämpferaufnahme und verändern zudem den Anstellwinkel der Federbeine. Ob sich das auf die Fahrphysik auswirkt, weiß ich nicht aber optisch eben nicht so der Knaller.

Schade, dass es die Teile von Krause nicht mehr gibt. Hast Du ein Gutachten oder ne ABE dazu?
Gruß
Mario

Markus_H
User
User
Beiträge: 90
Registriert: 2. Mai 2018 08:39
Bike: GSX 1400
Alter: 52

Re: Heckhöherlegung, Eure Erfahrungen

Beitrag von Markus_H »

Ich habe das ganze anders gelöst.
Bei meiner GSX 1400 sind YSS / RG362- 360 TRCL- 29 verbaut da gibt es eine ABE für die Federbeine und diese sind 30mm länger als die Orginalen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

Blacky
User
User
Beiträge: 88
Registriert: 20. Mai 2021 20:02
Bike: GSX 1400 K6 / B-King K8
Alter: 37

Re: Heckhöherlegung, Eure Erfahrungen

Beitrag von Blacky »

Das ist ohne Zweifel der eleganteste Weg. Meine Öhlins bringen auch schon 10mm mehr als die Seriendämpfer. Ist schon besser als original aber ne echte HHL ist nochmal was Anderes. bei 30mm brauchts jedoch keine Extra-Klötze mehr. Ich hatte auch mal für kurze Zeit YSS drin. Die haben aber nach nem halben Jahr das Quietschen angefangen und sind wieder rausgeflogen.
Gruß
Mario

Markus_H
User
User
Beiträge: 90
Registriert: 2. Mai 2018 08:39
Bike: GSX 1400
Alter: 52

Re: Heckhöherlegung, Eure Erfahrungen

Beitrag von Markus_H »

Blacky hat geschrieben: 4. Nov 2021 11:51 Das ist ohne Zweifel der eleganteste Weg. Meine Öhlins bringen auch schon 10mm mehr als die Seriendämpfer. Ist schon besser als original aber ne echte HHL ist nochmal was Anderes. bei 30mm brauchts jedoch keine Extra-Klötze mehr. Ich hatte auch mal für kurze Zeit YSS drin. Die haben aber nach nem halben Jahr das Quietschen angefangen und sind wieder rausgeflogen.
Ich hatte die YSS schon 4 Jahre in meiner 12er drin und jetzt die 3te Saison in der 14er.
Funktionieren bei mir einwandfrei.
Benutzeravatar

Blacky
User
User
Beiträge: 88
Registriert: 20. Mai 2021 20:02
Bike: GSX 1400 K6 / B-King K8
Alter: 37

Re: Heckhöherlegung, Eure Erfahrungen

Beitrag von Blacky »

Meine waren nach kürzester zeit undicht. Was mich wundert ist, dass Dein Modell (die mit der 360er Länge) ne ABE für die Dicke hat... Die sind mir damals in der Liste gar nicht aufgefallen. :think:
Gruß
Mario

stef24
User
User
Beiträge: 196
Registriert: 25. Sep 2019 15:30
Bike: Suzuki GSX 14oo
Wohnort: Spiez
Alter: 51

Re: Heckhöherlegung, Eure Erfahrungen

Beitrag von stef24 »

Bei uns muss die Höherlegung homologiert sein. Das schränkt erheblich ein. Die TRW Lucas wäre legal möglich.

stef24
User
User
Beiträge: 196
Registriert: 25. Sep 2019 15:30
Bike: Suzuki GSX 14oo
Wohnort: Spiez
Alter: 51

Re: Heckhöherlegung, Eure Erfahrungen

Beitrag von stef24 »

Bei GSG sieht man eine Heckhöherlegung in Kombination mit einem speziellen Seitenständer.
Kennt jemand diese Teile?

Markus_H
User
User
Beiträge: 90
Registriert: 2. Mai 2018 08:39
Bike: GSX 1400
Alter: 52

Re: Heckhöherlegung, Eure Erfahrungen

Beitrag von Markus_H »

Blacky hat geschrieben: 4. Nov 2021 15:30 Meine waren nach kürzester zeit undicht. Was mich wundert ist, dass Dein Modell (die mit der 360er Länge) ne ABE für die Dicke hat... Die sind mir damals in der Liste gar nicht aufgefallen. :think:
Hier die ABE der YSS_RG_362
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

Blacky
User
User
Beiträge: 88
Registriert: 20. Mai 2021 20:02
Bike: GSX 1400 K6 / B-King K8
Alter: 37

Re: Heckhöherlegung, Eure Erfahrungen

Beitrag von Blacky »

Markus_H hat geschrieben: 22. Nov 2021 15:21 Hier die ABE der YSS_RG_362
Da bin ich jetzt schon etwas neidisch. :clap: Heckhöherlegung ohne die klobigen Klötze auf der Schwinge. Bei meinen Öhlins gehen leider nur +10mm zur Serie.
Ist schon ganz OK aber da muss ich doch glatt mal in Wegberg anfragen, ob man die Teile evtl. nicht auch entsprechend umbauen kann. Evtl. hat Steve Jenkner (falls der Name hier jemandem was sagt) auch ne Idee. Er betreibt hier um die Ecke am Ring ein Öhlins Servicecenter. noch 15-20mm mehr ohne die Alubrocken wären nicht schlecht. Das Thema "Erlöschen der ABE" mal ausgeklammert...
Gruß
Mario
Antworten