Dreht nicht über 5500 u/min

Hier wird das Thema Motor und alle seine Komponenten (Getriebe, Abgasanlage usw.) behandelt

Moderator: Georg

Antworten

Themenstarter
Vergaseronkel
User
User
Beiträge: 14
Registriert: 26. Aug 2022 18:56

Dreht nicht über 5500 u/min

Beitrag von Vergaseronkel »

Hallo Leute

Vorab....Forensuche habe ich bemüht und schon einiges notiert. Möchte trotzdem nochmal nachfragen.

Heute habe ich eine GSX 1400 BJ94 mit 73tkm übernommen. Bedingt durch die Wohnsituation des Vorbesitzers stand sie in der Hauptsache draußen. In der letzten Zeit ist der Vorbesitzer kaum noch mit ihr gefahren.

Bei einer kleinen Probefahrt hat sich folgendes Fehlerbild ergeben:

Der Motor dreht nur bis ca 5500 u/min. Sowohl im Fahrbetrieb, als auch im Leerlauf. Gasannahme und Leistung im Bereich darunter passen, anspringen ist auch kein Problem. Im Leerlauf höre ich die eine oder andere kleine Fehlzündung.

Meine Kenntnisse von Vergasern sind recht umfangreich, zu Einspritzanlagen schätze ich mein Wissen eher als rudimentär ein. Meine Herangehensweise wäre folgende:

-Funke und Kerzenbild checken
-Tank innen anschauen (erster Eindruck rostfrei)
-alle Steckverbindungen der elektrischen Anlage pflegen
-Tank runter, gucken wo Benzinpumpe und Filter sitzen, sauber machen
(gibts ne einfache Methode, die Durchflussmenge und den Druck der Pumpe zu checken?)
-ggf neue Schläuche, Verlegung (Knicke) checken
-Batterie hängt schon am Ladegerät

Beim durchstöbern des Forums haben sich zwei Fragen ergeben. Ich lese immer wieder was von Fehlercodes. Wie und wo werden die angezeigt? Weiterhin las ich von Neujustage irgendwelcher Drosselklappen-Stellmotoren. Was genau bewege ich denn mit dem Gasgriff? Das ist doch ne Drosselklappenwelle, oder sehe ich das falsch? Leider habe ich keine bildliche Darstellung gefunden, die mich hier erleuchtet.

Danke Euch schonmal. :D

Atschy
Messeteam
Messeteam
Beiträge: 4234
Registriert: 9. Mai 2011 06:30
Bike: GSX 1400 /02
aka: Geburtstagserinnerer
Wohnort: Düsseldorf Südallee100
Alter: 63

Re: Dreht nicht über 5500 u/min

Beitrag von Atschy »

Ich habe da nicht die große Ahnung von dem was es alles sein könnte, aber könnte es sein das der Vorgänger eine Drosselung verbaut hat?

Eigentlich ist es so, wenn sie sauber anspringt und ohne merklichen Unterbrechung auch fährt, ist sie ja gesund, ich könnte mir Vorstellen das eine Drosselung, also eine Begrenzung der Gasstellung verbaut sein könnte....ich tät da mal nach schauen.
Gruß Atschy

Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht, wie andere es gern hätten
Benutzeravatar

Short-Neck
Messeteam
Messeteam
Beiträge: 1484
Registriert: 9. Mai 2011 11:14
Bike: GSX 1400 K2 blau
aka: Dachhase
Wohnort: in & um CASSEL herum ;-)
Alter: 55

Re: Dreht nicht über 5500 u/min

Beitrag von Short-Neck »

Moin, BJ 94? Glückwunsch zum absoluten Prototyp!
Stell mal Bilder ein.
,,Bitte nicht um eine leichte Bürde-bitte um einen starken Rücken"

Gruß Michael,
der aus dem schönen Nordhessen stammt
Benutzeravatar

Gunman
MotoGP WebTipp Champion
MotoGP WebTipp Champion
Beiträge: 1916
Registriert: 28. Feb 2014 13:33
Bike: Nelly the Elephant (K3, blau)
aka: WebTipp Champion *
Wohnort: jetzt südlich von Marzipan City
Alter: 59

Re: Dreht nicht über 5500 u/min

Beitrag von Gunman »

Da Suzuki 1994 noch keine Einspritzer im Portfolio hatte gehe ich mal von BJ 2004 aus (K4). ;)

Die Symptome klingen schon stark nach Kraftstoffpumpe oder deren Zuleitung.
Ein ähnliches Thema findest du hier, eine Anleitung zu Ausbau und Reinigung hier.
Da die Zuleitung aus dem Tank von unten zur Pumpe führt, darf dieser Schlauch weder geknickt noch sonstwie im Durchfluß behindert werden, also dort keinen Filter einbauen!
Die Pumpe an sich ist recht langlebig, Schäden hört man meist durch vernehmliches Pfeifen aus dem Tank.
Infos zu den Fehlercodes(Anzeige FI im Display) findest du im Downloadbereich.
Grüße von der Küste

Chris

It's not the gun, it's the man behind!

Themenstarter
Vergaseronkel
User
User
Beiträge: 14
Registriert: 26. Aug 2022 18:56

Re: Dreht nicht über 5500 u/min

Beitrag von Vergaseronkel »

Ich glaube, hier schimmert ein wenig durch, dass ich noch nie ein Motorrad besessen hatte, bei dem das Baujahr mit einer 2 begann. :D

Selbstverständlich habt Ihr Recht, es ist eine 2004er.

Danke für die Links, ich lese mich mal durch. Gibt es eigentlich eine bewährte Adresse, um die Federbeine revidieren zu lassen?

Gruß Ric

Klaus S
User
User
Beiträge: 131
Registriert: 16. Nov 2014 09:05
Bike: VFR 750;1400er;100GS; CRF 1000
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 62

Re: Dreht nicht über 5500 u/min

Beitrag von Klaus S »

Vergaseronkel hat geschrieben: 27. Aug 2022 19:12 [...]
Gibt es eigentlich eine bewährte Adresse, um die Federbeine revidieren zu lassen?

Gruß Ric
Tach und willkommen erst einmal

Meine persönliche Erfahrung mit http://www.franzracing.eu/ ist TOP

Gruß
Klaus
Das Geheimnis des Glücks ist Freiheit; das Geheimnis der Freiheit ist Mut ... (Thukydides, griechischer Geschichtsschreiber, 5. Jahrhundert v. Chr.)

Themenstarter
Vergaseronkel
User
User
Beiträge: 14
Registriert: 26. Aug 2022 18:56

Re: Dreht nicht über 5500 u/min

Beitrag von Vergaseronkel »

Grüße, da bin ich wieder.

heute Tank runter und Benzinpumpe raus. Im Gegensatz zur bebilderten Anleitung hat meine Benzinpumpe den Zufluss als senkrechten Stutzen nach unten, dafür ist der Schlauch mit einer 90-Grad-Biegung vorgeformt. Ansonsten alles gleich, top Anleitung.

Das Sieb war massiv dreckig, Fotos folgen später. Alles schön sauber gemacht und wieder zusammengesetzt. Steckkontakte alle gepflegt. Neujustage Drosselklappenstellmotore nach Anleitung hier ausm Forum durchgeführt. Alles zusammengebaut, startete nach ein paar Umdrehungen und lief sauber im Stand. Bisschen laufen lassen, dann im Stand mal probiert, ob sie höher als bisher dreht. Bingo, hing sauber am Gas und bellte bis knapp 8k U/min, mehr wollte ich im Stand nicht testen. Helm auf, Handschuhe an......blubb....Motor aus. Neustart problemlos, bisschen Standgas angehoben, losfahren. ca 500m Stadtverkehr ohne Probleme in niedriger Drehzahl. An der letzten Ampel am Ortsausgang kam ein unruhiger Leerlauf auf, begleitet von etlichen kleinen Fehlzündungen. Erstmal ruhig paar Kilometer Landstraße, bis ca 4k U/min um den Motor auf Temperatur zu bringen. Dann mal Test durchbeschleunigen......nix da. Dreht jetzt nur noch bis 4500 U/min sauber, dadrüber spucken und sprotzen, wie ein Vergaser mit Wasser in der Schwimmerkammer. Leerlauf nicht brauchbar einzustellen, entweder 2k U/min oder sie geht permanent aus. Die paar huntert Meter Stadtverkehr bis zu meinem Schrauberplatz waren echt beschissen zu fahren. Kupplung ziehen.....Motor aus.

Ich komm da gerade nicht mit. Selbst wenn der Fehler an sich noch bestehen würde, müsste ich ja mit meinen Arbeiten etwas verschlimmert haben. Das will mir gerade nicht in den Kopf. Schade, ich dachte ich könnte heute ne kleine Runde drehen.

Bin über jeden weiteren Rat dankbar.

Gruß Ric

Themenstarter
Vergaseronkel
User
User
Beiträge: 14
Registriert: 26. Aug 2022 18:56

Re: Dreht nicht über 5500 u/min

Beitrag von Vergaseronkel »

Ergänzung:

Massives Konstantfahrruckeln zwischen 2 und 3k U/min sowie (hin und wieder) schöne schwarze Wolken ausm Auspuff bei Gasstößen im Stand (Ampel). Also zu fett. Luftfilter ist sauber. Fehlerspeicher auslesen hatte ich noch nicht geschafft.

Grß Ric
Benutzeravatar

Gunman
MotoGP WebTipp Champion
MotoGP WebTipp Champion
Beiträge: 1916
Registriert: 28. Feb 2014 13:33
Bike: Nelly the Elephant (K3, blau)
aka: WebTipp Champion *
Wohnort: jetzt südlich von Marzipan City
Alter: 59

Re: Dreht nicht über 5500 u/min

Beitrag von Gunman »

Wenn kein FI angezeigt wird steht auch nichts im Fehlerspeicher, da es nur ein temporärer Speicher ist.
Meine hatte sehr ähnliche Symptome, da lag es am Dichtring zwischen Hauptfilter und Pumpengehäuse.Der Ring hatte sich beim Einsetzen des Filters aus seiner Nut gerollt und kam seiner Aufgabe nur noch eingeschränkt nach.
Ein wenig einfetten hilft ;)
Am Hauptfilter befindet sich auch das Überdruckventil, das in eine Gummidichtung eingesteckt ist. Das muss stramm in dieser Dichtung sitzen.
Wenn das keine Besserung bringt solltest du die Förderleistung und, wenn möglich, den Druck messen.
Grundsätzlich kann man als Ersatz die Pumpen der meisten Einspritzmodelle von Suzuki aus den Baujahren 2001 bis etwa 2006 nehmen, man muss nur das alte Anschlussgehäuse weiterverwenden.
Meine derzeitige Pumpe stammt z.B. von einer SV650 K4.
Grüße von der Küste

Chris

It's not the gun, it's the man behind!
Benutzeravatar

Gunman
MotoGP WebTipp Champion
MotoGP WebTipp Champion
Beiträge: 1916
Registriert: 28. Feb 2014 13:33
Bike: Nelly the Elephant (K3, blau)
aka: WebTipp Champion *
Wohnort: jetzt südlich von Marzipan City
Alter: 59

Re: Dreht nicht über 5500 u/min

Beitrag von Gunman »

Und noch ein exotischer Lösungsansatz: klick!
Grüße von der Küste

Chris

It's not the gun, it's the man behind!

Themenstarter
Vergaseronkel
User
User
Beiträge: 14
Registriert: 26. Aug 2022 18:56

Re: Dreht nicht über 5500 u/min

Beitrag von Vergaseronkel »

Gunman hat geschrieben: 28. Aug 2022 23:04 Wenn kein FI angezeigt wird steht auch nichts im Fehlerspeicher, da es nur ein temporärer Speicher ist.

Bedeutet das, dass ich ohne Auslesen die Info bekomme, dass ein Fehler da ist?

Themenstarter
Vergaseronkel
User
User
Beiträge: 14
Registriert: 26. Aug 2022 18:56

Re: Dreht nicht über 5500 u/min

Beitrag von Vergaseronkel »

Gunman hat geschrieben: 28. Aug 2022 23:04 Wenn kein FI angezeigt wird steht auch nichts im Fehlerspeicher, da es nur ein temporärer Speicher ist.
Meine hatte sehr ähnliche Symptome, da lag es am Dichtring zwischen Hauptfilter und Pumpengehäuse.Der Ring hatte sich beim Einsetzen des Filters aus seiner Nut gerollt und kam seiner Aufgabe nur noch eingeschränkt nach.
Ein wenig einfetten hilft ;)
Am Hauptfilter befindet sich auch das Überdruckventil, das in eine Gummidichtung eingesteckt ist. Das muss stramm in dieser Dichtung sitzen.
Wenn das keine Besserung bringt solltest du die Förderleistung und, wenn möglich, den Druck messen.
Grundsätzlich kann man als Ersatz die Pumpen der meisten Einspritzmodelle von Suzuki aus den Baujahren 2001 bis etwa 2006 nehmen, man muss nur das alte Anschlussgehäuse weiterverwenden.
Meine derzeitige Pumpe stammt z.B. von einer SV650 K4.

Danke für Deine Mühe.

Durch meine Arbeit mit Vergasern weiß ich sowas, was Du mit dem Dichtring geschrieben hast. Natürlich hatte ich ihn eingefettet, allerdings deutet ja alles darauf hin, dass ich trotzdem einen Fehler gemacht habe. Also heute nochmal alles auseinander und gleich auch mal die Einspritzdüsen raus und schallen. Den "exotischen" Lösungsansatz verfolge ich auch mal, muss erstmal eine Anleitung für eine Grundeinstellung raussuchen.

Gruß Ric
Benutzeravatar

Gunman
MotoGP WebTipp Champion
MotoGP WebTipp Champion
Beiträge: 1916
Registriert: 28. Feb 2014 13:33
Bike: Nelly the Elephant (K3, blau)
aka: WebTipp Champion *
Wohnort: jetzt südlich von Marzipan City
Alter: 59

Re: Dreht nicht über 5500 u/min

Beitrag von Gunman »

Vergaseronkel hat geschrieben: 29. Aug 2022 06:16
Gunman hat geschrieben: 28. Aug 2022 23:04 Wenn kein FI angezeigt wird steht auch nichts im Fehlerspeicher, da es nur ein temporärer Speicher ist.

Bedeutet das, dass ich ohne Auslesen die Info bekomme, dass ein Fehler da ist?
Moin,
genau das bedeutet es. Und wenn du die Zündung ausstellst ist der Fehlercode gelöscht. Entweder legt man sich also den Stecker prophylaktisch so hin, das man ohne Sitzbankdemontage rankommt, oder man hat den Zweitschlüssel dabei.
Grüße von der Küste

Chris

It's not the gun, it's the man behind!

Zwinker
User
User
Beiträge: 12
Registriert: 9. Aug 2022 23:05

Re: Dreht nicht über 5500 u/min

Beitrag von Zwinker »

Frage:

Eingangs hattest Du die Zündung auf der Checkliste. Hast Du die schon überprüft?
Bei einer anderen Maschine hatte ich mich ähnlich wie Du durch das Kraftstoffsystem geackert und am Ende war es eine defekte Zündspule.

Nur als Idee, weil die Prüfung recht einfach ist.

Themenstarter
Vergaseronkel
User
User
Beiträge: 14
Registriert: 26. Aug 2022 18:56

Re: Dreht nicht über 5500 u/min

Beitrag von Vergaseronkel »

Zwinker hat geschrieben: 30. Aug 2022 21:22 Frage:

Eingangs hattest Du die Zündung auf der Checkliste. Hast Du die schon überprüft?
Bei einer anderen Maschine hatte ich mich ähnlich wie Du durch das Kraftstoffsystem geackert und am Ende war es eine defekte Zündspule.

Nur als Idee, weil die Prüfung recht einfach ist.
Ich habe noch ein zweites Mal die Kraftstoffpumpe ausgebaut und gecheckt, ebenso alle Leitungen und elektrischen Verbindungen. Dazu die Einspritzleiste ausgebaut und die Kraftstoffleitung sowie die Einspritzdüsen ultraschallgereinigt. Nach der ersten Reinigung lief sie ja im Stand sehr gut und drehte hoch, ich wollte also vermeiden, vielleicht selbst nen Fehler gemacht zu haben, habe aber keinen gefunden. Heute wird das alles wieder zusammengebaut und die Zündanlage genauer als bisher unter die Lupe genommen.

Gruß Ric

Themenstarter
Vergaseronkel
User
User
Beiträge: 14
Registriert: 26. Aug 2022 18:56

Re: Dreht nicht über 5500 u/min

Beitrag von Vergaseronkel »

So Update:

Kraftstoffpumpe war nochmal draußen, alles ein zweites Mal gecheckt, alles sauber und okay.

Die Kerzen waren recht schwarz, alle saubergemacht, Zündkabel nen Zentimeter abgekniffen und die Kerzenstecker neu draufgeschraubt. Zündspulen gemessen, Ergebnisse sind im Soll laut Handbuch.

Alles wieder zusammengebaut, mit gleichem Ergebnis. Springt gut an, lässt sich zuerst auch gut hochdrehen. Je wärmer sie wird, um so beschissener läuft sie. Standgas schwankt, Fehlzündungen, Motor stirbt ab usw.
Auffällig war, das Zylinder 3 und 4 schneller heiße Abgase produzieren (Hand an den Krümmern), als 1 und 2.

Bin gerade bisschen ratlos….wo mache ich weiter?
Benutzeravatar

Steve
Administrator
Administrator
Beiträge: 5388
Registriert: 30. Mär 2011 03:59
Bike: Suzuki GSX 2742 Bj. K11
aka: WebTipp Champion *
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Dreht nicht über 5500 u/min

Beitrag von Steve »

- Fördermenge der Kraftstoffpumpe gemäß Handbuch kontrolliert (1,2 L / 30 sek.) ?

Sollte es ein Problem in der Sensorik sein, dann müsste es einen "FI" auslösen (fi, nicht f1 ;) ) und damit einen Fehlercode generieren.
Bei dem von dir geschilderten Verhalten liegt ein Problem in der Kraftstoffversorgung nahe (kann natürlich auch was anderes sein).
Deshalb mal die Fördermenge prüfen und auch (wenn möglich) den Pumpendruck.

Das Problem mit den verrußten Kerzen wird wohl auf das von dir erhöhte Standgas zurückzuführen sein.
Welche Kerzen wurden denn verbaut (NGK CR8EK) ?

Luftfilter und Luftfilterkasten sowie die Motorentlüftung hast du bereits kontrolliert ?

Ggf. mal die Kompression der einzelnen Zylinder messen.
Btw.: Sollte da der Vorbesitzer (oder jemand anderes) an der Einspritzbrücke an den Einstellschrauben gedreht haben, dann würde ich mir an deiner Stelle mal eine Ersatzbrücke besorgen (welche im Originalzustand ist)...
Ich habe nicht versagt. Ich habe nur 10000 Wege gefunden, die nicht funktionieren. - Thomas A. Edison

bergischerbiker.de

Themenstarter
Vergaseronkel
User
User
Beiträge: 14
Registriert: 26. Aug 2022 18:56

Re: Dreht nicht über 5500 u/min

Beitrag von Vergaseronkel »

Kerzen sind CR8EK, Luftfilterkasten ist sauber, Luftfilter ebenso, der ist noch keine 1000km gelaufen, da hat der Schrauber vom Vorbesitzer Datum und Kilometerstand draufgeschrieben. Hatte ihn natürlich trotzdem draußen und kontrolliert.

Danke für den Tipp mit der Fördermenge. Hatte ich ganz oben schonmal gefragt, ist vielleicht untergegangen. Das Reparaturhandbuch ist so fett, an der Stelle war ich noch nicht. :oops:
Das scheint aber die richtige Fährte zu sein. Habs genau so gemacht, wie im Handbuch beschrieben. 3 Versuche, alle endeten mit ca 200ml nach 30 Sekunden. Da das Sieb sauber ist und die Zuleitung vom Tank zur Pumpe ebenso (mehrfach gecheckt), werde ich wohl mal nach einer neuen Pumpe schauen müssen.

Danke für Deine Mühe :thumbup:

Themenstarter
Vergaseronkel
User
User
Beiträge: 14
Registriert: 26. Aug 2022 18:56

Re: Dreht nicht über 5500 u/min

Beitrag von Vergaseronkel »

Benutzeravatar

zkawa1
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 498
Registriert: 31. Aug 2017 22:43
Bike: Z 1000 03 , Bandit 1200 , Gsx
Wohnort: bexbach
Alter: 61
Kontaktdaten:

Re: Dreht nicht über 5500 u/min

Beitrag von zkawa1 »

Mal ne richtig blöde Idee . Hatte ein ähnliches Problem an meiner alten z1000 . Aus der Garage raus , alles super . Nach ein paar km mal kurz angehalten oder getankt , hatte anschließend nen zweizylinder . Keine Leistung , alles mögliche probiert zyndspulen etc . Ende vom Lied , es war ein Pickups von der. Zündung defekt . Wenn er warm wurde hatte er nen Schluss . Sobald er wieder kühler war , beim fahren war alles wieder ok . Vielleicht mal mit kältespray probieren wenn der Fehler auftaucht .
Benutzeravatar

Gunman
MotoGP WebTipp Champion
MotoGP WebTipp Champion
Beiträge: 1916
Registriert: 28. Feb 2014 13:33
Bike: Nelly the Elephant (K3, blau)
aka: WebTipp Champion *
Wohnort: jetzt südlich von Marzipan City
Alter: 59

Re: Dreht nicht über 5500 u/min

Beitrag von Gunman »

Vergaseronkel hat geschrieben: 2. Sep 2022 17:59 Taugt das was?

https://www.ebay.de/itm/143802189743?ch ... smEALw_wcB
Ich hatte eine vergleichbare Pumpe, auch mit erhöhtem Druck, eingebaut und habe sie wieder gegen eine gebrauchte originale (Mitsubishi) getauscht. Durch den erhöhten Druck wurde deutlich mehr durch das Überdruckventil rausgejagt, so das ich einen Strudel im Tank hatte.

Bevor Du einen neue Pumpe kaufst, öffne mal den Tankdeckel, schalte dann auf Zündung und schau dir die Bewegung beim Druckaufbau an. Nach wenigen Sekunden sollte die Pumpe wieder abschalten, bis gestartet wird. Dann muß sie konstant laufen.
Wenn dabei schon viel Bewegung im Tank ist, liegt noch eine Undichtigkeit im Pumpenweg vor oder das Überdruckventil arbeitet nicht mehr sauber.
Grüße von der Küste

Chris

It's not the gun, it's the man behind!

Zwinker
User
User
Beiträge: 12
Registriert: 9. Aug 2022 23:05

Re: Dreht nicht über 5500 u/min

Beitrag von Zwinker »

Mir lässt die Temperaturabhängigkeit keine Ruhe.

Wenn Maschinen im warmen Zustand so Zicken sind es doch oft elektrische Komponenten, die durch Erwärmung/Dehnung Widerstände aufbauen oder sich sonstwie unartig Verhalten. Wie in zkawas Beispiel der Pickup.
Deshalb hatte ich die Spulen in Verdacht. Allerdings passt dazu nicht, dass 3+4 mager laufen, wenn die Belegung 1+4 und 2+3 ist, richtig?

Gibt es noch andere Elektrik, die bei Hitze gerne ärgert?
Benutzeravatar

Gunman
MotoGP WebTipp Champion
MotoGP WebTipp Champion
Beiträge: 1916
Registriert: 28. Feb 2014 13:33
Bike: Nelly the Elephant (K3, blau)
aka: WebTipp Champion *
Wohnort: jetzt südlich von Marzipan City
Alter: 59

Re: Dreht nicht über 5500 u/min

Beitrag von Gunman »

Da die Zuleitung in der Einspritzbrücke zwischen Zyl. 1 und 2 liegt, gehe ich weiter von mangelndem Krafstoffdruck aus, wie auch die Messergebnisse des Threaderstellers dieses belegen.
Grüße von der Küste

Chris

It's not the gun, it's the man behind!

Themenstarter
Vergaseronkel
User
User
Beiträge: 14
Registriert: 26. Aug 2022 18:56

Re: Dreht nicht über 5500 u/min

Beitrag von Vergaseronkel »

Danke für Eure Mühe

Habe unterdessen den Fehler gefunden. Die Kraftstoffpumpe sitzt ja in so einem Kunststoff-Formteil. Da drinnen ist ein weiterer Filter, dieser ist zu. Ich habe es herausgefunden, in dem ich versuchte, mal mit Schlauch und Mund Luft durchzupusten. da ging fast nix durch. Spülen von der anderen Seite auch leider ohne Erfolg.
Hatte eine neue Kraftstoffpumpe verbaut und auch keinen brauchbaren Durchfluss erreicht. Also ging ich erneut auf die Suche und habe es dann wie beschrieben gefunden. Dieses Kunststoffteil ist verschweißt. also vorsichtig aufgesägt und aufgehebelt. Der Filter darin war völlig zu.

Leider finde ich das Teil nur original. Bester Preis bei BTS für ca 190€. Gibts da Alternativen?

Gruß Ric

PS. Ich hatte den Filter gereinigt und das Gehäuse verklebt. Ich weiß, dass dieser Kunststoff verschweißt werden müsste, wollte aber wenigstens eine kurze Probefahrt schaffen. Die gelang mir auch, allerdings nur ein paar Minuten aufm Garagenhof, der für über 5500 u/min bisschen zu klein ist. Aber sie sprang gut an, lief wieder ruhig im Stand und drehte (im Rahmen der Möglichkeiten) sauber hoch. Nach wenigen Minuten verabschiedete sich dann die Klebenaht und sie lief Scheiße wie vorher.....

Themenstarter
Vergaseronkel
User
User
Beiträge: 14
Registriert: 26. Aug 2022 18:56

Re: Dreht nicht über 5500 u/min

Beitrag von Vergaseronkel »

Gunman hat geschrieben: 4. Sep 2022 09:32

Bevor Du einen neue Pumpe kaufst, öffne mal den Tankdeckel, schalte dann auf Zündung und schau dir die Bewegung beim Druckaufbau an. Nach wenigen Sekunden sollte die Pumpe wieder abschalten, bis gestartet wird. Dann muß sie konstant laufen.
Wenn dabei schon viel Bewegung im Tank ist, liegt noch eine Undichtigkeit im Pumpenweg vor oder das Überdruckventil arbeitet nicht mehr sauber.
Das ist ein guter Tipp. Hatte ich zu spät gelesen, um es gleich umzusetzen. Auf diese Art habe ich aber festgestellt, dass meine Klebenaht wieder offen war. Man sah bei geöffnetem Tankdeckel (nur 5L drin) den Kraftstoff herumspritzen.
Antworten