Ansaugstutzen wechseln

Hier wird das Thema Motor und alle seine Komponenten (Getriebe, Abgasanlage usw.) behandelt

Moderator: Georg

Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
Bigblock
User
User
Beiträge: 94
Registriert: 19. Dez 2012 13:18

Ansaugstutzen wechseln

Beitrag von Bigblock »

Hallo Leute, hat wer Erfahrung im Wechsel der Ansaugstutzen?
Wenn ja, wie seit ihr vorgegangen? Lg

Atschy
Messeteam
Messeteam
Beiträge: 4580
Registriert: 9. Mai 2011 06:30
Bike: GSX 1400 /02
aka: Geburtstagserinnerer
Wohnort: Düsseldorf Südallee100
Alter: 64

Re: Ansaugstutzen wechseln

Beitrag von Atschy »

Gemacht habe ich das auch noch nicht, würde aber die Einspritzanlage an den Stutzen lösen den Luftfilterkasten lösen beides so weit nach hinten
drücken wie es geht um an die Stutzen dran zu kommen, vermutlich wird es aber das beste sein die Einspritzanlage auszubauen um an die Stutzen zu kommen, man braucht ja immer irgendwie ein wenig Platz zum abreiten, also heißt das Zauberwort, Platz schaffen. ;)
Gruß Atschy

Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht, wie andere es gern hätten
Benutzeravatar

Short-Neck
Messeteam
Messeteam
Beiträge: 1565
Registriert: 9. Mai 2011 11:14
Bike: GSX 1400 K2 blau
aka: Dachhase
Wohnort: in & um CASSEL herum ;-)
Alter: 57

Re: Ansaugstutzen wechseln

Beitrag von Short-Neck »

So wie Atschy es schreibt wird es funzen
Du benötigst einen wirklich passenden Kreuz-Bit, die Schrauben sind ruck zuck rund 😤
Einen Abend vorher die Schrauben mit Kriechöl behandeln.
,,Bitte nicht um eine leichte Bürde-bitte um einen starken Rücken"

Gruß Michael,
der aus dem schönen Nordhessen stammt
Benutzeravatar

Andre
User
User
Beiträge: 121
Registriert: 19. Apr 2017 16:48

Re: Ansaugstutzen wechseln

Beitrag von Andre »

Wirklich passend ist da nur ein JIS Kreuz-Bit #3(?).
Hab da aber nur 2 mit rausbekommen. Einfach kein Platz um genug Druck aufzubauen. Mit kleineren Händen oder einem Schlagschrauber wären die anderen wohl auch gekommen - aber kein Platz, trotz Einspritzanlage ab und und Luftfilterkasten nach hinten. Mit Winkelaufsatz und Senkkopf die Schraubköpfe enthauptet. Die verbliebenen Schraubteile ließen sich dann locker mit den Fingern rausschrauben. War wohl viel Druck durch die Gummiteile drauf. Mit entsprechenden Torx-Schrauben (und neuen Stutzen) ersetzt.
Benutzeravatar

Themenstarter
Bigblock
User
User
Beiträge: 94
Registriert: 19. Dez 2012 13:18

Re: Ansaugstutzen wechseln

Beitrag von Bigblock »

Alter Falter,
Also wirklich die Einspritzung ganz raus und die Schrauben killen. Welche torx Schrauben hast du für den Einbau verwenden? Wo hast du die her?
Lg
Benutzeravatar

Andre
User
User
Beiträge: 121
Registriert: 19. Apr 2017 16:48

Re: Ansaugstutzen wechseln

Beitrag von Andre »

Muss ja bei deiner nicht so arg sein. Dafür hatte ich "Glück" bei meinen Krümmerschrauben. Was einem da so alles passieren kann. Hatte einige Alpträume darüber. Anschließend verkündete meine Dicke: "Mutti, Mutti! Er hat überhaupt nicht gebohrt!!!"
Welche torx Schrauben hast du für den Einbau verwenden? Wo hast du die her?
Da man hier nicht so freigiebig mit Links umgehen darf: Die habe ich auf einem Marktplatz im tiefen Amazonas erstanden. Die nette Verkäuferin hatte ein großes Schild vom Gummibaum hängen. Darauf stand: Eisenwaren2000 | M6 x 16 mm Senkkopfschrauben mit Innensechsrund TX - T30 (10 Stück) - DIN 965 - ISO 14581 Senkkopf Schrauben - Gewindeschrauben - Vollgewinde - Edelstahl A2 V2A - rostfrei

Ich hätte gar nicht so weit reisen müssen, da die Dame auch ein Eisenwarengeschäft in de (ähm Deutschland) am laufen hat.

16mm ist die Gesamtlänge der Schraube. Das Gewinde selbst ist 11mm lang.

Habe nachgeprüft. Für die blöden Kreuzschlitzschrauben brauchst du ein kurzes JIS #3 Bit. Leider ist sowas in Deutschland schwer aufzutreiben. Das da Louis und Co noch nicht drauf eingegangen sind, ist mir unverständlich. Auch da bin ich im Regenwald fündig geworden.
Benutzeravatar

Short-Neck
Messeteam
Messeteam
Beiträge: 1565
Registriert: 9. Mai 2011 11:14
Bike: GSX 1400 K2 blau
aka: Dachhase
Wohnort: in & um CASSEL herum ;-)
Alter: 57

Re: Ansaugstutzen wechseln

Beitrag von Short-Neck »

Danke Andre, du gehst ja da fast wissenschaftlich ran👍
Ich bin da etwas grobschlächtiger.
Bin da mit einem Multischneider von Würth ran, da die Ansaugstutzen eh neu sollten.
Alte Socken in den Ansaugtrakt und Feuer frei. Passende Schrauben hatte ich noch im Fundus, allerdings mit Inbus.
,,Bitte nicht um eine leichte Bürde-bitte um einen starken Rücken"

Gruß Michael,
der aus dem schönen Nordhessen stammt
Benutzeravatar

Andre
User
User
Beiträge: 121
Registriert: 19. Apr 2017 16:48

Re: Ansaugstutzen wechseln

Beitrag von Andre »

Ab ist ab! Und Inbus ist auch gut. Bin zum Torx-Fan mutiert da ich mit dem Typ bis jetzt (noch) keine schlechten Erfahrungen machen durfte.
Benutzeravatar

Themenstarter
Bigblock
User
User
Beiträge: 94
Registriert: 19. Dez 2012 13:18

Re: Ansaugstutzen wechseln

Beitrag von Bigblock »

Vielen Dank für die Infos, werd dass mal versuchen umzusetzen. Und vielen Dank an die Dame mit dem Gummibaum 😂😂
Lg
Benutzeravatar

Themenstarter
Bigblock
User
User
Beiträge: 94
Registriert: 19. Dez 2012 13:18

Re: Ansaugstutzen wechseln

Beitrag von Bigblock »

Eins wurmt mich noch, wie habt ihr die seilzüge an der Einspritzanlage entfernt bzw wieder ran gebracht?? Das scheint mir so gut wie unmöglich zu sein.
Benutzeravatar

Andre
User
User
Beiträge: 121
Registriert: 19. Apr 2017 16:48

Re: Ansaugstutzen wechseln

Beitrag von Andre »

An der Einspritzanlage können die Züge dranbleiben. Die Seilzüge am Gasgriff aushängen. Von da aus runter arbeiten. Ein Clip beim Steuerrohr (glaub nur da ist einer) und die Schrauben die das PAIR Ventil halten raus (Da laufen die Züge durch). Die Züge kommen dann im Schlepptau mit der Einspritzung raus.
Antworten