Ritzel Wechsel

Hier wird das Thema Motor und alle seine Komponenten (Getriebe, Abgasanlage usw.) behandelt

Moderator: Georg

Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
Erich1
User
User
Beiträge: 46
Registriert: 15. Dez 2018 10:12
Bike: GSX 1400, gsf 1200
Wohnort: Kirchseeon
Alter: 54

Ritzel Wechsel

Beitrag von Erich1 » 5. Jan 2019 19:34

Hallo,
Nachdem ich ja erst seit einer Woche stolzer GSX Besitzer bin, habe ich hier im Forum jede Menge nützlicher Hinweise gefunden. Eigentlich dachte ich, dass ich, bis auf den Wechsel der Bremsleitungen, erst mal nichts mehr am Moped machen muss. Nachdem ich mich hier im Forum durch die verschiedenen Rubriken durchgelesen habe, hab ich wohl die nächste Baustelle entdeckt. Anscheinend ist eine Änderung der Ritzelgrößen immer von Vorteil, wenn aber, wie in meinem Fall, auch noch eine Heckhöherlegung verbaut ist sollte das wohl auf alle Fälle gemacht werden. Die Heckhöherlegung wurde schon vom VorVorbesitzer eingebaut dem Vorbesitzer war das gar nicht bewusst also gehe ich davon aus, dass beim Kettenwechsel vor ca. 9000KM ein Standardsatz verbaut wurde. Wenn meine Motorradgarage nicht mehr eingeschneit ist, werde ich mal das hintere Ritzel vom Dreck befreien und schauen was draufsteht oder zählen. Vielleicht kann mir ja jemand folgende Fragen beantworten. Wenn ich jetzt hinten und vorne umrüste habe ich gelesen, dass dann die Geschwindigkeitsanzeige nicht mehr stimmt. Bewegt sich das in einem vernachlässigbaren Rahmen +/- 5Kmh oder ist das gravierend? Wie problematisch ist es sich die Änderung eintragen zu lassen?
Vielen Dank schon mal im Voraus für Eure Antworten.
Gruß Erich.


Klausgsx1400
Profi User
Profi User
Beiträge: 1506
Registriert: 25. Apr 2011 08:09
Bike: B/W GSX 1400
aka: Einbauküchentreiber
Wohnort: Sindelfingen-Darmsheim
Alter: 57

Re: Ritzel Wechsel

Beitrag von Klausgsx1400 » 5. Jan 2019 20:54

man kann auch ohne ritzelwechsel eine Höherlegung verbauen :wave:
anderes ritzel hat mit höherlegung wenig zu tun, eher mit besserem ansprechen beim anfahren :think:
aber da haben wir ja leute die das besser wissen!! :wave: :thumbup:

Benutzeravatar

Themenstarter
Erich1
User
User
Beiträge: 46
Registriert: 15. Dez 2018 10:12
Bike: GSX 1400, gsf 1200
Wohnort: Kirchseeon
Alter: 54

Re: Ritzel Wechsel

Beitrag von Erich1 » 5. Jan 2019 21:03

In einigen Beiträgen habe ich gelesen, dass bei einer Höherlegung die Kette, ohne Ritzelumstellung, auf die Dauer den Schleifschutz an der Schwinge auffrisst :shock: Sollte dass der Fall sein ist dies wohl nicht nur für den Schleifschutz ein Problem sondern dient wohl auch nicht der Langlebigkeit der Kette.


Klausgsx1400
Profi User
Profi User
Beiträge: 1506
Registriert: 25. Apr 2011 08:09
Bike: B/W GSX 1400
aka: Einbauküchentreiber
Wohnort: Sindelfingen-Darmsheim
Alter: 57

Re: Ritzel Wechsel

Beitrag von Klausgsx1400 » 5. Jan 2019 22:16

der schleifschutz geht auf dauer kaputt!! ist ein verschleißteil :wave: habe nun den zweiten bei ca. 120 000 km :wave:


Toddy299
User
User
Beiträge: 109
Registriert: 12. Jul 2015 15:22
Bike: GSX 1402 K2
Wohnort: Dortmund
Alter: 56

Re: Ritzel Wechsel

Beitrag von Toddy299 » 6. Jan 2019 13:07

Übersetzung ändern ist meiner Meinung nach Pflicht.
Ich fahre vorne einen Zahn weniger und hinten zwei Zähne mehr.
So geht das Ding auch mal ordentlich aufs Hinterrad beim beschleunigen.
Die Heckhöherlegung würde ich persönlich sofort rausschmeißen.
Die meisten sagen,das Moped wäre dadurch handlicher.
Meiner Meinung nach wird das Ding eher kippeliger mit ner Heckhöherlegung
Aber jeder so wie er meint.
Ach ja,der Tacho:
Bei meiner geht die Tachonadel ca. Einen Zentimeter über 260.
laut GPS sind es dann aber nur 235 km/h
Egal,ich lasse das genau so
Gruß Toddy

Benutzeravatar

Themenstarter
Erich1
User
User
Beiträge: 46
Registriert: 15. Dez 2018 10:12
Bike: GSX 1400, gsf 1200
Wohnort: Kirchseeon
Alter: 54

Re: Ritzel Wechsel

Beitrag von Erich1 » 6. Jan 2019 14:38

Toddy299 hat geschrieben:
6. Jan 2019 13:07
Übersetzung ändern ist meiner Meinung nach Pflicht.
Ich fahre vorne einen Zahn weniger und hinten zwei Zähne mehr.
So geht das Ding auch mal ordentlich aufs Hinterrad beim beschleunigen.
Die Heckhöherlegung würde ich persönlich sofort rausschmeißen.
Die meisten sagen,das Moped wäre dadurch handlicher.
Meiner Meinung nach wird das Ding eher kippeliger mit ner Heckhöherlegung
Aber jeder so wie er meint.
Ach ja,der Tacho:
Bei meiner geht die Tachonadel ca. Einen Zentimeter über 260.
laut GPS sind es dann aber nur 235 km/h
Egal,ich lasse das genau so
Gruß Toddy
Wenn die Tachoabweichung nur bei der Höchstgeschwindigkeit so stark abweicht wäre das kein Problem da ich zu 90% eh nur in den Bergen unterwegs bin. Autobahn nur einmal im Jahr wenns nach Glemseck geht. Die Tachoabweichung in diesem Bereich ist auch serienmäßig schon beachtlich. Im Motorrad TopTest von 2001 zeigt der Tacho bei 230 auch schon 250 an.


Toddy299
User
User
Beiträge: 109
Registriert: 12. Jul 2015 15:22
Bike: GSX 1402 K2
Wohnort: Dortmund
Alter: 56

Re: Ritzel Wechsel

Beitrag von Toddy299 » 6. Jan 2019 14:53

Also Übersetzung wie beschrieben ändern und Soaß haben.
Serie ist viiiiiiiiel zu lang


Atschy
Messeteam
Messeteam
Beiträge: 3362
Registriert: 9. Mai 2011 06:30
Bike: GSX 1400 /02
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 59

Re: Ritzel Wechsel

Beitrag von Atschy » 7. Jan 2019 04:22

du kannst es mit dem GPS ja vergleichen und dir merken oder eine Markierung am Tacho machen
Gruß Atschy

Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht, wie andere es gern hätten


Markus_H
User
User
Beiträge: 45
Registriert: 2. Mai 2018 08:39
Bike: GSX 1400
Alter: 49

Re: Ritzel Wechsel

Beitrag von Markus_H » 7. Jan 2019 08:32

Servus Erich
Bei mir steht auch ein Kettenwechsel an und werde auch von 18/41 auf 18/43 wechseln.
Mit dem Tool Geardata ( http://www.bebendorf.de/bike.php ) kannst die Geschwindigkeit leicht ausrechnen.
18/41 3000um/pm = 96km/h 18/43 3000Um/pm = 91km/h
Ich hatte auf meiner 12er Inazuma auch hinten um 2 Zähne kürzer übersetzt der Durchzug verbessert sich merklich.
Eintragen wird dir das bei uns sehr wahrscheinlich keiner bin aber mir der 12er mehmals so durch den TÜV.


Klausgsx1400
Profi User
Profi User
Beiträge: 1506
Registriert: 25. Apr 2011 08:09
Bike: B/W GSX 1400
aka: Einbauküchentreiber
Wohnort: Sindelfingen-Darmsheim
Alter: 57

Re: Ritzel Wechsel

Beitrag von Klausgsx1400 » 7. Jan 2019 08:38

für mich ist der durchzug unten raus gerade bei der 14er , durch den drehmoment völlig ausreichend, aber jedem das seine :wave:

Benutzeravatar

sabumm
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 800
Registriert: 24. Apr 2011 22:13
Bike: Triumph Tiger Sport
Alter: 62
Kontaktdaten:

Re: Ritzel Wechsel

Beitrag von sabumm » 7. Jan 2019 14:41

Man kann alles umbauen. Ob es dadurch besser wird ist etwas anderes.
Heckhöherlegung hat mich nie gereizt. Eine Änderung der Übersetzung auch nicht. Auf normalen Straßen ruft keiner 100 % der Leistung ab.
Vermutlich nicht einmal 70 %.

Gruß Klaus

Benutzeravatar

charly GSX
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 251
Registriert: 18. Mai 2011 18:59
Bike: GSX 1400
Alter: 58

Re: Ritzel Wechsel

Beitrag von charly GSX » 7. Jan 2019 15:06

sabumm hat geschrieben:
7. Jan 2019 14:41
Man kann alles umbauen. Ob es dadurch besser wird ist etwas anderes.
Heckhöherlegung hat mich nie gereizt. Eine Änderung der Übersetzung auch nicht. Auf normalen Straßen ruft keiner 100 % der Leistung ab.
Vermutlich nicht einmal 70 %.

Gruß Klaus

Klaus :thumbup: :thumbup: :thumbup:

Benutzeravatar

Short-Neck
Messeteam
Messeteam
Beiträge: 1223
Registriert: 9. Mai 2011 11:14
Bike: GSX 1400 K2 blau o. blau/weiß
aka: Dachhase
Wohnort: in & um CASSEL herum ;-)
Alter: 52

Re: Ritzel Wechsel

Beitrag von Short-Neck » 7. Jan 2019 16:22

sabumm hat geschrieben:
7. Jan 2019 14:41
Man kann alles umbauen. Ob es dadurch besser wird ist etwas anderes.
Heckhöherlegung hat mich nie gereizt. Eine Änderung der Übersetzung auch nicht. Auf normalen Straßen ruft keiner 100 % der Leistung ab.
Vermutlich nicht einmal 70 %.

Gruß Klaus
:lol: Das sehe ich aber etwas anders....

Die Heckhöherlegung kommt meiner Fahrweise 8-) sehr entgegen.
Nach der Optimierung von LKM, einwandige Krümmer und ändern der Übersetzung war ich und meine Suzi ein Team :angel:
Mittlerweile 195.000 Km :mrgreen:

Aber jeder wie er mag
,,Bitte nicht um eine leichte Bürde-bitte um einen starken Rücken"

Gruß Michael,
der aus dem schönen Nordhessen stammt

Benutzeravatar

Steve
MotoGP WebTipp Champion
MotoGP WebTipp Champion
Beiträge: 4342
Registriert: 30. Mär 2011 03:59
Bike: Suzuki GSX 2742 Bj. K11
aka: WebTipp Sieger 2018
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Ritzel Wechsel

Beitrag von Steve » 7. Jan 2019 16:30

Ich persönlich brauche untenrum bei der 14er nicht mehr Durchzug.
Bin mit dem Drehmoment was sie ab Haus bietet ganz zufrieden, denn das ist noch kontrollierbar und mich würde es auch stören wenn ich jedes mal beim durchbeschleunigen auf dem Hinterrad wäre.

Obenrum ist das bei der 14er was anders...
Da bietet sich ein "offener" Krümmer an, damit die obenraus mehr Dampf bekommt.
Die Doppelwandigen Krümmer beschneiden den Motor obenraus spürbar (im Vergleich mit einem anderen Bike ;) ).
Welches ist der sicherste PC? Der in der Originalverpackung.

bergischerbiker.de


Toddy299
User
User
Beiträge: 109
Registriert: 12. Jul 2015 15:22
Bike: GSX 1402 K2
Wohnort: Dortmund
Alter: 56

Re: Ritzel Wechsel

Beitrag von Toddy299 » 7. Jan 2019 19:53

@ Steve:vor allem der Gewichtsunterschied bei nem vernünftigen Krümmer ist für mich schon sehr interessant.
Fahre eine 4in 1 Komplettanlage von Akrapovic.
Würde gerne mal wissen was die Originale Auspuffanlage mehr wiegt.
Tippe mal so 20 Kilo mehr

Benutzeravatar

Themenstarter
Erich1
User
User
Beiträge: 46
Registriert: 15. Dez 2018 10:12
Bike: GSX 1400, gsf 1200
Wohnort: Kirchseeon
Alter: 54

Re: Ritzel Wechsel

Beitrag von Erich1 » 7. Jan 2019 22:06

sabumm hat geschrieben:
7. Jan 2019 14:41
Man kann alles umbauen. Ob es dadurch besser wird ist etwas anderes.
Heckhöherlegung hat mich nie gereizt. Eine Änderung der Übersetzung auch nicht. Auf normalen Straßen ruft keiner 100 % der Leistung ab.
Vermutlich nicht einmal 70 %.

Gruß Klaus
Hallo Zusammen, vielen Dank für Eure Anregungen. Die Höherlegung ist ja schon vom VorVorbesitzer eingebaut worden, ich lass die jetzt mal drin und schau wie ich damit zurecht komme. Die Ritzelumstellung wollte ich nicht wegen der besseren Leistungsentfaltung durchführen sondern weil ich hier im Forum gelesen habe, dass bei einer Heckhöherlegung mit Originalritzel die Kette wesentlich mehr an der Schwinge schleift, dies soll angeblich mit einer anderen Ritzelbestückung besser werden. Die serienmäßige Leistung der GSX denke ich ist für mich als bekennender Blümchenpflücker vollkommen ausreichend.
Gruß Erich

Benutzeravatar

Gunman
Profi User
Profi User
Beiträge: 1119
Registriert: 28. Feb 2014 13:33
Bike: Nelly the Elephant (K3, blau)
Wohnort: Marzipan City
Alter: 56

Re: Ritzel Wechsel

Beitrag von Gunman » 7. Jan 2019 22:48

Hallo Erich,
um erstmal die Begrifflichkeiten zu klären: das Ritzel sitzt am Antrieb, das Kettenrad auf der Radachse.
Da die Radachse durch die Höherlegung deutlich nach unten wandert, das Ritzel aber gerade vor dem Schwingenlager liegt wird dein Vorhaben, es mit einem geänderten Ritzel zu versuchen, die Übersetzung nur verlängern, da es größer werden müsste.
Bei einem größeren Kettenrad würde es theoretisch gehen, ich bin aber ehrlich gesagt zu faul jetzt auszurechnen wieviel Zähne es haben müsste, schätze aber mal mindestens 50 :shock:
Allgemein wird eher ein kleineres Ritzel bevorzugt und ein geringfügig größeres Kettenblatt. Wie es da mit der Zulassungsfähigkeit ist lass ich mal im Raume stehen, der Schwingenschleifschutz wird damit aber sicher nicht mehr geschont.
Grüße von der Küste

Chris

It's not the gun, it's the man behind!


Klausgsx1400
Profi User
Profi User
Beiträge: 1506
Registriert: 25. Apr 2011 08:09
Bike: B/W GSX 1400
aka: Einbauküchentreiber
Wohnort: Sindelfingen-Darmsheim
Alter: 57

Re: Ritzel Wechsel

Beitrag von Klausgsx1400 » 8. Jan 2019 16:35

:wave: denke doch , das erich sich erstmal mit dem moped vertraut machen sollte, bevor irgendwelche dinge geändert werden sollen, die er gar nicht braucht :wave:
würde erstmal ein paar tausend km fahren :thumbup: und dann und nur dann, eventuell bei bedarf, etwas ändern :wave:

Benutzeravatar

Herr Kröger
User
User
Beiträge: 198
Registriert: 26. Apr 2011 19:17
Bike: Triumph Thunderbird & GSX 1400
Wohnort: Hamburg
Alter: 60
Kontaktdaten:

Re: Ritzel Wechsel

Beitrag von Herr Kröger » 8. Jan 2019 16:45

Klausgsx1400 hat geschrieben:
8. Jan 2019 16:35
:wave: denke doch , das erich sich erstmal mit dem moped vertraut machen sollte, bevor irgendwelche dinge geändert werden sollen, die er gar nicht braucht :wave:
würde erstmal ein paar tausend km fahren :thumbup: und dann und nur dann, eventuell bei bedarf, etwas ändern :wave:


Da gebe ich dir Recht :thumbup:
Gruß Uwe
ZFFZ

Benutzeravatar

sabumm
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 800
Registriert: 24. Apr 2011 22:13
Bike: Triumph Tiger Sport
Alter: 62
Kontaktdaten:

Re: Ritzel Wechsel

Beitrag von sabumm » 9. Jan 2019 09:48

Klausgsx1400 hat geschrieben:
8. Jan 2019 16:35
:wave: denke doch , das erich sich erstmal mit dem moped vertraut machen sollte, bevor irgendwelche dinge geändert werden sollen, die er gar nicht braucht :wave:
würde erstmal ein paar tausend km fahren :thumbup: und dann und nur dann, eventuell bei bedarf, etwas ändern :wave:

:thumbup: :thumbup:

Benutzeravatar

Gunman
Profi User
Profi User
Beiträge: 1119
Registriert: 28. Feb 2014 13:33
Bike: Nelly the Elephant (K3, blau)
Wohnort: Marzipan City
Alter: 56

Re: Ritzel Wechsel

Beitrag von Gunman » 9. Jan 2019 12:55

:thumbup: :thumbup:
Das ist auch meine Meinung.
Ich fahre auch immer noch die originale Übersetzung. Wenn ich es eilig habe, dann hab ich halt ein 5 +E Getriebe ;)
Grüße von der Küste

Chris

It's not the gun, it's the man behind!


Toddy299
User
User
Beiträge: 109
Registriert: 12. Jul 2015 15:22
Bike: GSX 1402 K2
Wohnort: Dortmund
Alter: 56

Re: Ritzel Wechsel

Beitrag von Toddy299 » 9. Jan 2019 20:20

Jeder soll für sich selber entscheiden,was er für eine Übersetzung fährt.
Bin mit aber sicher,daß die Fahrer mit Original Übersetzung noch nie eine kürzer übersetzte Dicke gefahren hat.
Aber ich würde mich persönlich tot ärgern,wenn ich mit der Originalen Übersetzung fahren würde,und jemand mit kürzerer Übersetzung mich alleine im Durchzug so was von abledern würde.
Meine Meinung.
Und ob die Dicke dadurch 0,5 Liter mehr verbraucht ist mir so was von egal.
Bin zwar auch schon ein alter Sack von 56 Jahren,aber trödeln geht gar nicht.
Binnen wahrscheinlich eher der Gaskranke Typ,der die angegebene Beschleunigung auch restlos ausnutze.
Schönen Abend noch Jungs.
Gruß Toddy


Toddy299
User
User
Beiträge: 109
Registriert: 12. Jul 2015 15:22
Bike: GSX 1402 K2
Wohnort: Dortmund
Alter: 56

Re: Ritzel Wechsel

Beitrag von Toddy299 » 9. Jan 2019 20:22

Oh sorry,da waren ein paar Tippfehler drin

Benutzeravatar

Manni
User
User
Beiträge: 62
Registriert: 25. Nov 2018 15:08
Bike: GSX 1400 K3
Wohnort: Meinhard / Schwebda
Alter: 66

Re: Ritzel Wechsel

Beitrag von Manni » 10. Jan 2019 00:09

Ich fahre 17 /42 und der Spaßfaktor hat sich dadurch erheblich erhöht. :o

Benutzeravatar

Frank_W
User
User
Beiträge: 25
Registriert: 16. Jan 2017 14:05
Bike: GSX1400 K2 Blau/Weiß
Wohnort: Ravensburg
Alter: 52

Re: Ritzel Wechsel

Beitrag von Frank_W » 10. Jan 2019 10:44

Es ging nicht darum wie schnell er zur nächsten Ampel kommt ,sondern muß er Ritzel wechseln bei Höherlegung oder nicht.
Ich fahr auch gern zügig wenns geht ,aber ärgern weil mich jemand überholt aus dem Alter bin ich raus.

Frank

Antworten